Blaulicht

Bagger rammt zwei Strommasten in Hoyer

Bagger rammt zwei Strommasten in Hoyer

Bagger rammt zwei Strommasten in Hoyer

Hoyer/Lügumkloster
Zuletzt aktualisiert um:
Die Polizei war sowohl in Hoyer als auch in Lügumkloster im Einsatz. Foto: Polizei

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Der Tøndervej bei Hoyer musste am Dienstagvormittag gesperrt werden, da eine Hochspannungsleitung auf der Straße lag. Ein schwerer Verkehrsunfall führte zur Sperrung einer Straße in Lügumkloster.

Die Stromversorgung in Hoyer war am Dienstagvormittag instabil. Ein Bagger hatte auf dem Tøndervej zwei Strommasten angefahren. Die Stromleitung landete auf der Straße. 946 Stromkundinnen und -kunden waren betroffen, schreibt „jv.dk“.

Die Polizei wurde kurz vor 9 Uhr benachrichtigt, erklärte Polizeisprecher Jan Rasmussen. Die Straße und der Fahrradweg mussten in beide Richtungen gesperrt werden.

Nachmittags waren Mitarbeiter der Stromversorgungsgesellschaft N1 immer noch am Werkeln. Zu dem Zeitpunkt war die Straßensperrung aufgehoben worden.

https://twitter.com/SjylPoliti/status/1704083241559339254

Der Verkehr musste auch auf andere Strecken ausweichen, als es in der Kreuzung Krusåvej und Jørgensgaardvej in Lügumkloster (Løgumkloster) kurz nach 12 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen war. Die Polizei bat auf dem Kurznachrichtenportal „X“ (früher Twitter) um Rücksichtnahme. Ein Pkw und ein Lastwagen waren zusammengestoßen. Eine Person wurde verletzt. Der benachrichtigte Rettungshubschrauber flog eine bewusstlose Person ins Krankenhaus in Flensburg. Weitere Informationen liegen bisher nicht vor.

Mehr lesen