Corona

Ringreiten in Gravenstein erst 2022

Ringreiten in Gravenstein erst 2022

Ringreiten in Gravenstein erst 2022

Gravenstein/Gråsten
Zuletzt aktualisiert um:
Königin Margrethe II. grüßt beim jährlichen Umzug in Gravenstein die vielen Reiter vor dem Gravensteiner Schloss. (Archivbild) Foto: Karin Riggelsen

Der Gravensteiner Ringreiterverein hat sich nun auch dazu entschieden, das diesjährige Fest abzusagen.

Nun hat sich auch der Gravensteiner Ringreiterverein für eine Absage des diesjährigen Spektakels entschieden. Es wird 2021 kein Ringreiten in Gravenstein geben, so der Vorsitzende Andreas Thomsen Nøhr gegenüber „JydskeVestkysten“.

„Wir sind leider dazu gezwungen, alles abzusagen, weil es keinen Sinn macht, das nun stattfinden zu lassen. Das ist wirklich ärgerlich, aber wir müssen uns zu den jetzigen Verhältnissen verhalten“, so Thomsen Nøhr.

Das Ringreiten in Gravenstein war für den 15. bis 18. Juli geplant.

Nun hofft der Ringreiterverein, dass das große jährliche Fest im kommenden Jahr wieder durchgeführt werden kann.

Mehr lesen