Vorlesewettbewerb

Knappe Entscheidung: Anna fährt nach Apenrade

Knappe Entscheidung: Anna fährt nach Apenrade

Knappe Entscheidung: Anna fährt nach Apenrade

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Die drei besten beim Vorlesen: Anna, Darius (r.) und Patrick Foto: DSS

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Wer vertritt die Deutsche Schule Sonderburg beim Vorlesewettbewerb für ganz Nordschleswig? Diese Frage hatte eine Jury in der Deutschen Bücherei Sonderburg zu beantworten.

Vor Kurzem herrschte in der Deutschen Bücherei Sonderburg Hochbetrieb: Beim diesjährigen Lesewettbewerb lasen 18 Schülerinnen und Schüler der Deutschen Schule Sonderburg (DSS) um die Wette.

„Gut ausgesucht, ernst, spannend“

Die Sechstklässlerinnen und Sechstklässler stellten sich der Jury, die aus Büchereimitarbeiterin Susann Etienne, Mathilda Peters und Lehrerin Dorothee Knabe bestand.

Die Kinder lasen alle einen selbst ausgewählten Text, teils aus Klassikern, teils aus brandneuen Büchern. „Die Auszüge waren gut ausgesucht, ernst, spannend oder lustig“, so Lehrerin Dorothee Knabe.

Anna, Darius (l.) und Patrick in der Deutschen Bücherei Sonderburg Foto: DSS

Neun Schülerinnen und Schüler gingen in die zweite Runde. Dort mussten sie einen Fremdtext vorlesen. Nach einer kurzen Beratung der Jury standen die drei Erstplatzierten fest: Anna, Patrick und Darius.

Für die DSS wird Anna am 2. November nach Apenrade (Aabenraa) fahren, um am Finale des Vorlesewettbewerbs anzutreten, an dem die besten Schülerinnen und Schüler aus ganz Nordschleswig teilnehmen.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Minderheit mit Mut zur Zukunft“