Deutsche Schulen

Ein gutes Jahr in Lunden

Ein gutes Jahr in Lunden

Ein gutes Jahr in Lunden

Lunden
Zuletzt aktualisiert um:
Kindercampus Lunden. Foto: Archivbild: DN

Der Kindercampus blickt auf ein ereignisreiches Schuljahr zurück. Und die Prognosen für 2019 sehen gut aus.

Im Jahresbericht des Kindercampus Lunden wird auf ein ereignisreiches Jahr zurückgeblickt. Das Schuljahr 2018/19 begann mit 31 Schülern. Eine neue Lehrkraft kam hinzu, somit sind der reguläre und der Förderunterricht gut abgedeckt. Für das nächste Schuljahr sind die Prognosen gut, ein kleiner Zuwachs wird erwartet.

Unter den Aktivitäten gab es einen Ruder-/Wandertag nach Dyvig. Auch ein wunderschönes Drachenfest, einen Elternarbeitstag, bei dem ganz viele Eltern mit Hand anlegten, ein Fitnesstag, ein stimmungsvolles Luciafest und eine Theaterfahrt zu „Rumpelstilzchen“ in Flensburg standen neben vielen weiteren Highlights auf dem Programm.

Eine Vorschulgruppe mit elf Kindern – so groß wie lange nicht mehr – wurde eingeschult. An die DSS in Sonderburg wechselte kein Schüler, da es kein sechstes Schuljahr gab. An größeren Projekten seien die Entwässerungsarbeiten auf dem Sportplatz sowie eine Dacherneuerung im Kindergarten erwähnt, die kostspieliger wurde als ursprünglich geplant, da auch die Innendecken erneuert werden mussten. Der Vorstand brachte sich tatkräftig bei den Abbau- und Aufräumarbeiten mit ein.

Im Rahmen des „Rynkeby“-Laufes wurden 10.000 Kronen für den Kinder-Lungenfonds gesammelt.
Ein weiteres Highlight war der dreitägige Aufenthalt mit allen Schülern im Haus Quickborn, wo gespielt, entdeckt, gefeiert und überhaupt viel erlebt wurde. Ein Abstecher nach Flensburg zur dortigen Wolfs-Ausstellung mit anschließendem Shoppen in der Innenstadt kam bei den Schülern ausgesprochen gut an.
Ein wichtiger Schwerpunkt der Schule ist weiterhin die „positive Psychologie“, wo es vor allem darum geht, die Schüler zu Leistungserfolgen zu ermuntern, statt zu sehr auf Defizite zu achten.

Thomas Thorngreen wurde als Beisitzer Schule, Svetlana Rachow als Kindervertreterin wiedergewählt. Ein Beisitzer-Platz wurde nicht besetzt und ist somit bis zur nächsten Hauptversammlung 2019 offen.

Mehr lesen