Bauprojekt

Deutsches Museum feiert Richtfest

Deutsches Museum feiert Richtfest

Deutsches Museum feiert Richtfest

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Der Rohbau an der Ecke Lerbjerg/Rønhaveplads steht. Foto: Sara Wasmund

Am Mittwoch feiert das Deutsche Museum in Sonderburg Richtfest. Wer will, kann erstmals durch den Rohbau spazieren. Museumsleiter Hauke Grella verrät, ob der Zeitplan zur Eröffnung am 11. Juli 2020 hält.

Der Anbau steht, die Entkernung ist geglückt und das Gebäude nimmt jeden Tag weiter Form an: Das Deutsche Museum kann am Mittwochnachmittag sein Richtfest feiern.

„Wir liegen genau im Zeitplan und ich sehe nichts, was der Eröffnung im Wege steht“, sagt Museumsleiter Hauke Grella, der an diesem Mittwochmorgen alle Hände voll zu tun hat, die Feier am Nachmittag zu organisieren.

Wer will, kann durch den Neubau spazieren

Um 15 Uhr beginnt das Richtfest. Wer will, kann durch den Neubau spazieren und sich ein erstes Bild machen. Architekt, Vertreter des Bundes Deutscher Nordschleswiger und des Trägervereins werden Ansprachen halten.

Das Richtfest ist genau der Meilenstein, den wir setzen wollten.

Hauke Grella, Museumsleiter

Gerüchte, dass es zur Feier des Tages Wurst und Freibier gibt, kann Hauke Grella bestätigen.

„Das Richtfest ist genau der Meilenstein, den wir setzen wollten“, so Grella. Die offizielle Eröffnung für geladene Gäste ist am 11. Juli, die breite Öffentlichkeit ist dann am 12. Juli erstmals eingeladen, sich das neue deutsche Museum in Sonderburg anzuschauen.

Das bestehende Gebäude wurde entkernt und renoviert. Foto: Sara Wasmund
Mehr lesen