Prinzessin und Prinz

Apfelfestival ganz royal eingeläutet

Ilse Marie Jacobsen
Ilse Marie Jacobsen Journalistin
Gravenstein/Gråsten
Zuletzt aktualisiert um:
Isabella Scheefeldt und Patrick Hollænder mit Karin Baum (M.) Foto: Karin Riggelsen

Die Titel Apfelprinzessin und ein Apfelprinz sind in diesem Jahr besonders gefragt gewesen. Apfelkönigin Karin Baum freute sich über eine Rekordbeteiligung bei der Kinderkunst.

2017 wurden beim Gravensteiner Apfelfestival zum ersten Mal eine Apfelprinzessin und ein Apfelprinz gekürt. 31 Kinder lieferten damals Kunstwerke mit dem Motiv Gravensteiner Apfel ab.

In diesem Jahr kam die Apfelkönigin Karin Baum aber ganz gehörig ins Schwitzen. Diesmal hatten sich 81 Kinder um die vornehmen royalen Titel beworben.

Das Rennen machten Isabella Scheefeldt und Patrick Hollænder. Sie wurden mit einer tollen Apfelkrone und einem Apfel-Orden mit schönem Logo ausgezeichnet.

„Ich habe mich so über die vielen Werke gefreut. Jetzt kann ich nur bestätigen, dass wir diese Tradition beibehalten werden“, erklärte Karin Baum. Sie hat in den ersten Jahren das Apfelfestival ganz allein geführt. Heute übernimmt eine ganze Arbeitsgruppe die vielen Aufgaben.

Mehr lesen