Deutscher Kindergarten Hadersleben

Vandalismus-Vorfall und versuchter Einbruch

Vandalismus-Vorfall und versuchter Einbruch

Vandalismus-Vorfall und versuchter Einbruch

Annika Zepke
Annika Zepke Journalistin
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Erzieherin Miriam Schenk zeigt die Einbruchsspuren
Erzieherin Miriam Schenk zeigt auf die Einbruchsspuren an der Tür zum Kindergarten. Foto: Karin Riggelsen

Umfassende Sachbeschädigung - das erwartete die Mitarbeiter des Deutschen Kindergartens Hadersleben, als sie am Montagmorgen zur Arbeit kamen. Unbekannte hatten am Wochenende auf dem Gelände des Kindergartens ihr Unwesen getrieben und versucht, in das Gebäude einzubrechen. Nun ermittelt die Polizei in dem Fall.

Am Wochenende drangen Unbekannte auf das Gelände des deutschen Kindergartens in Hadersleben ein. Sie zerstörten einen Zaun, verwüsteten den Schuppen und beschädigten das Zelt, das wegen der Corona-Situation im Garten aufgestellt ist. Darüber hinaus versuchten die Täter, in das Kindergartengebäude einzubrechen, was ihnen jedoch nicht gelang. Die Tür weist allerdings klare Einbruchsspuren auf.

„Das irritiert. Und gerade das mit dem Zelt ist sehr ärgerlich, denn das brauchen wir ja wegen Corona“, sagt Kindergartenmitarbeiterin Ingrid Urbanitsch.

Das Zelt hatte der Kindergarten erst drei Wochen zuvor gekauft, weil das Konzept mit dem zuvor gemieteten Zelt so gut ankam, dass es auch nach Corona beibehalten werden soll.

Gerade in Corona-Zeiten ist das Zelt ein wichtiger Bestandteil des Kindergarten-Alltags. Nach dem Vandalismus-Vorfall hat die Deckenplane jedoch ein Loch. Foto: Karin Riggelsen

„Es ist ja nicht das erste Mal, dass Unbefugte sich Zutritt zum Gelände verschaffen und ihren Müll zurücklassen, aber bisher wurde nie etwas kaputt gemacht“, meint Erzieherin Miriam Schenk. „Das ist neu.“

Der Fall wurde inzwischen bei der Polizei zur Anzeige gebracht, und auch die Versicherung ist informiert. Ob die Versicherung für den entstandenen Schaden aufkommt, ist allerdings noch unklar.

Hausmeister Jesper Sørensen repariert den Zaun, den die Vandalen zerstört haben. Foto: Annika Zepke

Für die Kinder des Deutschen Kindergartens Hadersleben war es aber total spannend, als am Dienstagnachmittag die Polizei vorbeikam, um Spuren zu sichern, erzählt Miriam Schenk.

Polizeirat Morten Alslev berichtete am Mittwochmorgen gegenüber dem „Nordschleswiger“, dass im Zelt ein Zigarettenstummel sichergestellt werden konnte, der nun auf DNA-Übereinstimmungen überprüft wird und somit möglicherweise Aufschluss über die Täter geben kann.

So fanden die Mitarbeiter des deutschen Kindergartens in Hadersleben das Zelt am Montagmorgen vor - verdreckt und mit Zigarettenstummeln. Foto: Miriam Schenk

Auch an der Deutschen Schule Hadersleben kennt man das Problem mit Vandalismus. In der Vergangenheit hatte die Schule immer wieder Probleme mit Eindringlingen, die auf dem Schulgelände Dinge beschädigten, Partys feierten und jede Menge Müll hinterließen. Schulleiterin Heike Henn-Winkels ist daher überzeugt davon, dass es sich bei den jüngsten Vorfällen im Kindergarten um dieselben Täter handelt.

Mehr lesen