Ländlicher Raum

Neuer „Stadtteil“ vor den Toren Hammeleffs

Neuer „Stadtteil“ vor den Toren Hammeleffs

Neuer „Stadtteil“ vor den Toren Hammeleffs

Hammeleff/Hammelev
Zuletzt aktualisiert um:
Bei Hammeleff soll eine Raststation für Wohnmobile entstehen. Foto: Ute Levisen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Wer sagt denn, dass auf dem Lande nichts los ist? Vor den Toren der kleinen Ortschaft Hammeleff entsteht ein Rastplatz für Wohnmobile – mit allem Drum und Dran. Dort soll auch ein Kaufmannsladen gebaut werden. Somit können die Dorfbewohner schon bald wieder vor Ort einkaufen.

Läuft alles nach Plan, können die Investoren im April 2022 den ersten Spatenstich für ein umfassendes Bauprojekt vor den Toren Hammeleffs vornehmen.
Auf ihrer jüngsten Sitzung gaben die Mitglieder des Technischen Ausschusses grünes Licht für die Pläne eines Investors, der bei Hammeleff einen voll automatisierten Rastplatz für Wohnmobile bauen möchte: Das letzte Wort in dieser Angelegenheit hat das Kommunalparlament.

Neuer „Stadtteil“

Auf einem Acker bei Hammeleff, am Zubringer 68 der Autobahn E45, soll auf einer Fläche von 37.600 Quadratmetern quasi ein neuer „Stadtteil“ entstehen: ein Pitstopp für Wohnmobile, ein Naherholungsgebiet samt See, ein Restaurant, Servicestationen mit Tankstelle und Waschhalle sowie ein Kaufmannsladen.

Ein Kaufmannsladen auch für das Dorf

Das Bauunternehmen Stender Entreprise A/S aus Kolding hat dazu eine Einzelhandelsanalyse für Hammeleff erarbeiten lassen. Diese kommt zu dem Schluss, dass sich die Errichtung eines Kaufmannsladens auf dem künftigen Rastplatz positiv auf das Dorf auswirken würde, dessen Einwohner schon lange nicht mehr vor Ort einkaufen können. In der Diskussion ist ein sogenannter „Nemkøbmand“, den Bewohnerinnen und Bewohner betreiben.

Nur für eine Nacht

Zu den Plänen für den Rastplatz gehört die Anlage von Servicebereichen, sodass die Fahrer von Wohnmobilen dort unter anderem ihre Toiletten an Bord entleeren und Frischwasser tanken können.
Der Platz soll kein eigentlicher Campingplatz werden, sondern eine Rastmöglichkeit für die Fahrer von Campingfahrzeugen auf der Durchreise. Die Übernachtung ist auf eine Nacht beschränkt.

Spatenstich im Frühjahr 2022

Nächste Schritte sind neben einer Umweltverträglichkeitsanalyse die Erarbeitung eines Kommunalplanzusatzes, eines Flächennutzungsplanes und eine öffentliche Anhörungsphase von vier Wochen im März und April 2022 – vorausgesetzt, auch die Mitglieder des Kommunalparlaments geben grünes Licht für das Unterfangen. Im Februar entscheidet der Kommunalrat über die ausgearbeiteten Planungsentwürfe.

Vor den Toren Hammeleffs soll ein neuer Ortsteil entstehen. Foto: Ute Levisen
Mehr lesen