Ansprech-Team

Kommunales Demenzteam

Kommunales Demenzteam

Kommunales Demenzteam

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Ute Levisen (Modellfoto)

Die Kommune Hadersleben intensiviert ihre Bemühungen um die Betroffenen der Volkskrankheit.

Ansprech-Team

Ab sofort können sich Betroffene – Erkrankte und Angehörige – über folgende Telefonnummer an das Demenzteam wenden: 7434 3017. Weitere Informationen online: haderslev.dk/demens

Demenz hat sich zu einer regelrechten Volkskrankheit entwickelt. Allein in der Domstadtkommune leben etwa 900 Bürger, die daran erkrankt sind. Betroffen aber sind weitaus mehr: auch die Familien der Erkrankten. In der Kommune Hadersleben beläuft sich somit die Zahl der Betroffenen auf ca. 4.000. Seit Januar bietet die Kommune Erkrankten und Angehörigen konkrete Hilfe in Form eines Demenzteams an.

Das künftig vierköpfige Demenzteam ist Teil einer kommunalen Strategie, an welcher der Erwachsenenausschuss seit nunmehr Frühjahr 2017 gearbeitet hat. Damals ist die Kommune, wie berichtet, in den Genuss einer finanziellen Förderung aus der sogenannten „Demenzpulje“ gekommen.

„Die Krankheit berührt den Alltag vieler Menschen. Mit dieser Maßnahme möchten wir Erkrankte und Angehörige so gut wie irgend möglich unterstützen“, sagt der Vorsitzende des Erwachsenenausschusses, Holger Mikkelsen (V). Nach Angaben der Leiterin des Demenzteams, Gitte Kirkegaard, ruht das Augenmerk darauf, es künftig für Betroffene so einfach wie möglich zu machen, sich an die Kommune zu wenden. Seit dem Herbst 2017 gebe es Maßnahmen, die sich gezielt an Angehörige – Lebenspartner und erwachsene Kinder – wenden.

„Wir sind uns bewusst, dass Demenz eine Krankheit ist, die die ganze Familie berührt“, betont Kirkegaard. Das neue Team befasst sich zudem mit Demenzbegleitung mit Blick auf die Heim- und Krankenpflege und auf die Pflegeheime.

Mehr lesen