Freizeit

Hadersleben will Aktivitäten für junge Menschen fördern

Hadersleben will Aktivitäten für junge Menschen fördern

Hadersleben will Aktivitäten für junge Menschen fördern

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Was können Teenager in Hadersleben unternehmen? Wer neue Veranstaltungsideen hat und etwas auf die Beine stellen möchte, kann bei der Kommune einen Zuschuss dafür beantragen. Foto: Ute Levisen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Der Jugendausschuss der Kommune stellt 100.000 Kronen für neue Angebote bereit. Das Geld kann zum Beispiel für kulturelle oder sportliche Initiativen verwendet werden. Die Domstadt erhofft sich dadurch mehr Veranstaltungen – von Jugendlichen für Jugendliche.

Wer zwischen 15 und 24 Jahre ist und in der Kommune Haderleben wohnt, kann Geld von der Kommune bekommen, wenn sie oder er eine Aktivität für junge Menschen organisieren möchte.

Der Jugendausschuss hat für das Jahr 2023 einen Pool von 100.000 Kronen bereitgestellt, der dreimal im Jahr beantragt werden kann. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Aktivitäten von Jugendlichen

„Mit dem Jugendpool sollen die guten Ideen junger Menschen unterstützt werden. Wir wollen mehr Aktivitäten für Jugendliche in der Kommune schaffen, aber wir glauben, dass sie sich die Aktivitäten am besten selbst ausdenken und sie auch am besten selbst umsetzen können“, sagt Marie Skødt (Sozialdemokratie), Vorsitzende des Jugendausschusses der Kommune Hadersleben.

Veranstaltung muss Voraussetzungen erfüllen

Die Aktivitäten, für die ein Antrag gestellt werden kann, müssen öffentlich zugänglich sein. Das Geld kann für Honorare, Raummiete oder Materialien verwendet werden. Es darf nicht für Alkohol ausgegeben werden und auch keinen Gewinn für die Organisatorin oder den Organisator abwerfen.

„Wir sind sehr gespannt darauf, wie die jungen Leute auf den Jugendpool reagieren. Das Wichtigste für uns ist, dass die Aktivität Gemeinschaft schaffen kann und dass es für junge Menschen einfach und leicht ist, sich zu bewerben“, so Marie Skødt.

Kommune unterstützt beim Ausfüllen der Anträge

Wer Hilfe bei der Bewerbung für den Pool benötigt, kann sich an die Ausbildungskonsulentin der Kommune, Irene Aggedam (Tel. 21 29 32 07 oder iragg@haderslev.dk), wenden.

Einen Link zur Bewerbung und weitere Informationen gibt es unter haderslev.dk/ungepuljen.

Der Pool kann im Jahr 2023 dreimal beantragt werden. Die erste Bewerbungsfrist hat bereits stattgefunden. Bewerbungen sind noch bis zum 15. August und 15. Oktober möglich. Die Aktivitäten müssen bis spätestens 22. Dezember 2023 stattfinden.

Mehr lesen

Leitartikel

Siegfried Matlok
Siegfried Matlok Senior-Korrespondent
„Zum Tode von Günter Weitling – Seelsorger und Seele“