Schnupperkurs

Eintauchen in unbekannte Unterwasserwelten

Tim Wegner
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Es gibt vieles zu entdecken unter Wasser. Ejner Poulsen erklärt Schnuppertauchern die Technik. Foto: Tim Wegner

Der Sporttaucherverein Apenrade zeigt interessierten Kindern und Erwachsenen die Geheimnisse der See. Ein Erlebnis der besonderen Art für trübe Ferientage an der Küste.

Der Sommer bietet dieses Jahr nicht viele warme Tage am Strand für die zahlreichen Schulkinder aus Nordschleswig. Oft ist es zu kalt oder zu windig am Strand. Wie schön, wenn sich dennoch eine Gelegenheit bietet, die Ferienzeit sinnvoll und draußen zu genießen. Am vergangenen Sonntag sammelten sich mehr als 30 Kinder aus ganz Nordschleswig, um am Schnuppertauchen des Apenrader Sporttauchervereins in Scherriff teilzunehmen.

Neue Welten entdecken

Unter ihnen ist auch der 12 Jahre alte Benedikt Moritzsen. Er genießt es, mit seinen Eltern die Ferien im Freien zu verbringen und über „Aktiv Ferie“ neue spannende Erfahrungen zu sammeln. In Scherriff ist es an diesem Tag bewölkt, einige Schauer ziehen über den verschlafenen Strand. Doch das macht Benedikt nichts aus. Begeistert zieht er sich die vom Verein gestellte Tauchausrüstung an. Im Wasser wird er von Ejner Poulsen und seinen Kollegen in die Kunst des Schnorchelns eingeführt. Dafür muss man nicht weit raus schwimmen. Benedikt ist fasziniert von dem Leben unter Wasser. Hier tummeln sich Krebs, kleine Seesterne, Fische und so manch eine Feuerqualle. Die Erwachsen werden von Poulsen in tiefere Gewässer geschickt.

Sporttauchen in Apenrade

Der Sporttaucherverein veranstaltet dieses Kennenlernen einmal im Jahr, um für sich werben. Mittlerweile gibt es über 1000 Mitglieder und eine über 40-jährige Vereinsgeschichte. Der Preis für eine Mitgliedschaft liegt je nach Ausrüstung zwischen 900 und 1.400 Kronen. Bei Vereinsvorstand Poulsen kann man dafür lernen wie man richtig in 18 Metern Tiefe taucht. Der Sporttaucherverein ist immer da, wenn es um Wasser geht in Apenrade. Oftmals sind sie als Notretter bei Sportveranstaltungen wie dem Triathlon dabei. Heute dürfen interessierte Erwachsene das Tauchen mit Sauerstoffflaschen ausprobieren. Poulsen führt sie in eine Welt, die man als einfacher Strandbesucher selten sieht. 15 Minuten dauert die Unterwasserführung der besonderen Art.

Neoprenanzug für Anfänger

Das Erlebnis entlohnt für den vermeintlichen Stress, den das Anziehen des Neoprenanzugs für Anfänger mit sich bringt. Es stimmt die Kinder, aber auch die Erwachsenen ein wenig nachdenklich über das Unbekannte der Natur, das manchmal so nah ist. Der Sporttaucherverein freut sich, Kindern diese unbekannten Welten zu zeigen. Davon gibt es auf der Welt noch viel weitere in den verschiedensten Facetten. Mit einem Tauchschein,
den man beim Verein machen kann, stehen einem die Meere der Welt offen und eines darf man nie vergessen: Unter Wasser regnet es nie.

Mehr lesen

Leitartikel

„Eine neue Laufbahn“

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur