Begegnung im Hjelm Wald

Die Apenrader Wolf-Saga geht weiter: Ist es doch ein Fuchs – ohne Schwanz?

Anke Haagensen
Anke Haagensen Lokalredakteurin
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Walter Westergaard hat das mystische Tier aus dem Apenrader Hjelm Wald fotografiert. Foto: Walter Westergaard

Ist doch kein Wolf im Apenrader Hjelm Wald unterwegs? Walter Westergaard hat nur wenige Meter von der Stelle, an der am Montag angeblich ein Wolf gesehen wurde, ein Foto von einem braunen, großen Tier gemacht. Er ist sich sicher: „Das ist definitiv kein Wolf.“

Walter Westergaard hatte am Donnerstag bei seinem morgendlichen Ausritt am Hjelm Wald sein Handy griffbereit: Ihm ist ein Schnappschuss von dem Tier gelungen, dass er schon in der vergangenen Woche über die Weide streifen sah. „Es ist definitiv kein Wolf”, dessen ist sich der frühere Jäger ganz sicher.

Fuchs ohne Schwanz?

„Das Tier hat keinen Schwanz und das machte mich in der vergangenen Woche noch unsicher. Ich vermochte das noch nicht eindeutig zu sagen, was das für ein Tier war. Ich war heute aber bis auf 50 Meter an dem Tier dran. Ich bin mir jetzt ziemlich sicher, dass es sich um einen Fuchs handelt, ein relativ großes Exemplar.

Mit seinem Pferd war er bis auf 50 Meter an dem Tier dran. Foto: Walter Westergaard

Verwirrend ist allerdings auch die braune, ja, fast dunkelbraune Farbe, weshalb ich bei meiner ersten Begegnung das Tier nicht wirklich einordnen konnte”, erzählt Walter Westergaard als er kurz nach dem Ausritt in der Redaktion seine Fotos präsentierte. Da sein Handy schon älteren Datums ist, ist die Bildqualität nicht so toll. Trotzdem ist seiner Meinung nach ein Fuchs – ohne Schwanz – erkennbar.

Gleicher Ort wie die „Wolfssichtung“

„Das Tier war rund 30 Meter von der Stelle entfernt, wo die Hundebesitzerin am Montag den vermeintlichen Wolf gesehen hat. Ich denke deshalb, dass es sich um das gleiche Tier handelt. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass sowohl ein Fuchs als auch ein Wolf an gleicher Stelle herumstreifen. Es handelt sich – wie erwähnt – um ein großes, braunes Tier. Ohne Schwanz ist die eindeutige Bestimmung tatsächlich schwierig”, sagt Westergaard.

„Wölfe meiden – soviel ich weiß – auch Naturgebiete mit vielen Menschen. Deshalb ist der Hjelm Wald auch kein Gebiet für Wölfe. Hier herrscht den ganzen Tag über – vom frühen Morgen bis zum Abend – viel Publikumsverkehr: Spaziergänger mit und ohne Hund, Reiter und Mountainbikefahrer”, sagt Westergaard.

Mehr lesen