Leserinbericht

„Tour nach Friedrichstadt und Schwabstedt mit einem besonderen Wiedersehen“

Tour nach Friedrichstadt mit einem besonderem Wiedersehen

Tour nach Friedrichstadt mit besonderem Wiedersehen

Elke Carstensen
Tingleff/Tinglev
Zuletzt aktualisiert um:
Grachtenfahrt in Friedrichstadt Foto: Privat

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Der Sozialdienst Tingleff hatte zu einer Tour in die „Holländerstadt" Friedrichstadt und nach Schwabstedt eingeladen. Es gab viel zu sehen und zu erleben, und es gab ein Wiedersehen mit der ehemaligen Tingleffer Pastorin. Vorstandsmitglied Elke Carstensen berichtet.

Pünktlich um 9 Uhr ging es mit einem fast gefüllten Bus und gut gelaunten Teilnehmenden auf in die Holländerstadt Friedrichstadt.

Wenn auch morgens noch eine kühle Brise wehte, so schien doch vor Ort die Sonne, als es aufging zu einer einstündigen Grachtenfahrt mit interessanter Bootsführung und Reiseleitung in einer Person.

Interessante Baustile, unterschiedliche Glaubensrichtungen, An-, Um- und Aufbauten mit besonderen Merkmalen an Häusern, Brücken und den Kanälen selbst ließen die Zeit wie im Fluge vergehen.

Die Fahrt auf den Kanälen von Friedrichstadt gefiel. Foto: Privat

Wiedersehen mit der Pastorin

Schon ging es wieder an Land und durch die historische Fußgängerzone ins Restaurant, wo wir uns wie bestellt stärken konnten.

Gut versorgt begab sich die Gruppe dann weiter nach Schwabstedt, wo uns Kirstin Kristoffersen, unsere frühere Tingleffer Pastorin, erwartete.

Bei feinstem Sommerwetter konnten wir die Besonderheiten ihrer jetzigen Wirkungsstätte kennenlernen. So ist das große Storchennest auf dem Kirchendach, mit der halbwüchsigen Brut, auch nur für Durchreisende besonders.

Der Sozialdienst zu Gast bei der ehemaligen Tingleffer Pastorin Kirstin Kristoffersen in der Gemeinde Schwabstedt Foto: Privat

Ein Rundgang auf dem Kirchhof mit seinen Besonderheiten war genauso interessant wie die Erläuterungen in der Kirche zum wertvollen und traditionellen Inventar.

Aufschlussreich war auch die Beschreibung der unterschiedlichen Aufgaben und Funktionen einer ehemaligen Pastorin der Nordschleswigschen Gemeinde in der Kirchengemeinde Schwabstedt.

Die Ausflugsteilnehmerinnen und -teilnehmer konnten viele Eindrücke sammeln. Foto: Privat

Auch die Zeit in Schwabstedt wurde gefüllt mit vielen neuen Eindrücken, Sehenswürdigkeiten und verging eigentlich viel zu schnell.

Mit Torte abgerundet

Jetzt fehlte nur noch eines, eine gute Tasse Kaffee und ein schönes Stück Torte, was wir anschließend in Koldenbüttel,  im „Cafe tut gut" auch zu unserer vollsten Zufriedenheit genießen konnten.

Auf dem Rückweg nach Tingleff wurden alle Eindrücke noch einmal verarbeitet und als gelungener Ausflug verinnerlicht.

Mehr lesen

Deutsche Minderheit

Sommerausflug ins Kunstmuseum: Mit Kurator Carstensen durch die Ausstellung

Tondern/Tønder „Res Publica“ – auf Deutsch: Die öffentliche Sache – ist der Name einer Sonderausstellung im Tonderner Kunstmuseum. Es geht dabei um das Verhältnis zwischen Kunst und Öffentlichkeit. Wer erfahren möchte, wie und warum der deutsch-dänische Künstler und Kunstprofessor Claus Carstensen die Werke ausgesucht hat, ist bei einer besonderen Museumsführung der deutschen Vereine in Tondern bestens aufgehoben.