Lesung

Der Mann, der unser aller Leben veränderte

Der Mann, der unser aller Leben veränderte

Der Mann, der unser aller Leben veränderte

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Die Autorin und Gorbatschow
Bettina Schaefer hat Michail Gorbatschow sogar selbst getroffen. Foto: Privat

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Journalistin und Autorin Bettina Schaefer stellt am Donnerstag im Medienhaus in Apenrade ihr neues Buch über Michael Gorbatschow vor. Dafür sprach sie mit 21 Kollegen, Weggefährten, Mitarbeitenden und Freunden.

Michail Gorbatschow gehört zu den bedeutendsten Politikern der vergangenen Jahrzehnte. Mit seiner Glasnost- und Perestroika-Politik ermöglichte er das Ende des Kalten Krieges. Was er für ein Mensch war und wie er das Leben jedes Einzelnen verändert hat, damit hat sich Journalistin und Buchautorin Bettina Schaefer befasst.

Sie wird auf Einladung der Deutschen Zentralbücherei Apenrade und des „Nordschleswigers“ am 7. Dezember ab 19 Uhr im Medienhaus in Apenrade von der Arbeit zu ihrem jüngsten Werk, „Gorbatschow – Wie er unser Leben veränderte“, berichten, das am ersten Todestag Gorbatschows, am 30. August 2023, erschien. Dafür sprach sie mit 21 Kollegen aus dem Inner Circle, Weggefährten, Mitarbeitenden und Freunden aus Russland und Deutschland, den USA, der Schweiz und Schweden, die von ihren Begegnungen mit dem russischen Politiker zwischen den Jahren 1985 und 2022 erzählten.

Vorfreude auf spannenden Abend

„Gorbatschow ist ein Mann, der für uns alle viel bewirkt hat. Ich denke, es ist gerade in diesen Zeiten nicht verkehrt, sich klarzumachen, dass es Menschen gibt und gab, die auch andere Wege gehen – auch in Russland“, sagt Büchereidirektorin Claudia Knauer, die sich auf einen spannenden Abend freut. „Bettina Schaefer hat eine sehr authentische Art zu erzählen. Ich freue mich darauf zu hören, was sie in den Gesprächen mit Gorbatschows Vertrauten alles erfahren hat, und auch darauf, was sie sonst in ihrem Beruf als Journalistin alles erlebt hat.“

Bettina Schaefer ist in Nordschleswig keine Unbekannte. Sie hat die Deutsche Nachschule Tingleff (Tinglev) besucht und beim „Nordschleswiger“ volontiert.

Mehr lesen

Kulturkommentar

Jon Thulstrup
Jon Thulstrup
„Ist das Geschichte oder kann das weg?!“