Motionstag 2022

Kräftemessen an der Deutschen Schule Buhrkall

Kräftemessen an der Deutschen Schule Buhrkall

Kräftemessen an der Deutschen Schule Buhrkall

Kilian Neugebauer/aha/ue
Saxburg/Saksborg
Zuletzt aktualisiert um:
Sackhüpfen war eine der Disziplinen der Olympischen Spiele der „Birken“. Foto: DSB

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Ein etwas anderer Motionstag-Ablauf stand bei der Deutschen Schule Buhrkall auf dem Programm. Statt eines „schnöden“ Dauerlaufs, wie an einigen anderen Schulen, erwartete die Schülerinnen und Schüler kurz vor den Herbstferien ein großes Programm mit mehreren Disziplinen.

Der Motionstag gilt als Tradition und wird jedes Jahr am Tag vor Beginn der Herbstferien durchgeführt. Wie an vielen anderen Schulen in Nordschleswig standen auch an der Deutschen Schule Buhrkall an diesem Tag sportliche Aktivitäten im Vordergrund.

Dosenwerfen, Tannenzapfenwerfen, Sackhüpfen oder Gummistiefelwerfen: Die Liste der Disziplinen ist lang. Für den Motionstag am Freitag hatte sich die Buhrkaller Schule unübliche Aktivitäten einfallen lassen, um die Schülerinnen und Schüler in Bewegung zu bringen.

Drei der ältesten Schülerinnen und Schüler übernahmen das gemeinsame Aufwärmen. Foto: Deutsche Schule Buhrkall

Olympia à la Saxburg

Die „Birken“, wie die Kinder der Vorklasse bis 2. Klasse genannt werden, nahmen an einer Art Olympische Spiele im Miniformat teil, bei der in mehreren Disziplinen konkurriert wurde.

Es ist gar nicht so einfach, mit den Tannenzapfen die unterschiedlich wertigen Löcher der hausgemachtn Torwand zu treffen. Foto: Deutsche Schule Buhrkall

Für die „Eichen“ stand eigentlich ein Wald-Sternlauf auf dem Plan. Stattdessen wurde ein „Sammellauf“ im Wald durchgeführt.

Gesammelt wurden Naschies, um süß in die Ferien zu starten. Für jede gelaufene Runde gab es einen Bonbon. Beim gemeinsamen Abschied in die Ferien wurden die Süßigkeiten auf alle Schülerinnen und Schüler verteilt. „Es wurden ganze 140 Runden gelaufen. Das entspricht 105 Kilometern. Alle Achtung!“, stellt Schulleiterin Ute Eigenmann den „Eichen“ ein großes Lob aus.

Die „Birken“ sorgten mit ihrer Ausdauer dafür, dass am Ende 140 Bonbons unter allen Schülerinnen und Schülern verteilt werden konnten. Foto: Deutsche Schule Buhrkall

Kräftemessen im Duathlon

Die „Kastanien“ der Klassen 5, 6 und 7 maßen ihre Kräfte beim Duathlon. Sie sind im Wechsel Fahrrad gefahren und gelaufen. Natürlich wurden auch hier die zurückgelegten Kilometer gezählt. Der Sieger war insgesamt 10 Kilometer gelaufen und 24 Kilometer geradelt – und das in weniger als zwei Stunden.

Radfahren und Laufen und das im ständigen Wechsel lautete die Aufgabe der „Eichen“. Foto: Deutsche Schule Buhrkall

Mit Apfelsaft aus eigenen Äpfeln und Würstchen zum Mittagessen wurden die Kinder in die Ferien geschickt.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Minderheit mit Mut zur Zukunft“