In eigener Sache

Mehr Service: Neueste Nachrichten auf einen Blick

Mehr Service: Neueste Nachrichten auf einen Blick

Mehr Service: Neueste Nachrichten auf einen Blick

Der Nordschleswiger
Der Nordschleswiger
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Die neue Übersichtsseite ist fertig. Foto: Cornelius von Tiedemann

Diesen Artikel vorlesen lassen.

„Der Nordschleswiger“ hat eine neue Übersichtsseite, auf der alle Artikel zusammenlaufen, die unsere Journalistinnen und Journalisten in den vergangenen Tagen geschrieben haben. Damit kommen wir einem Wunsch von älteren Leserinnen und Lesern nach.

„Es ist doch schade, dass man sich nicht mehr so gut informiert fühlt.“ Das sagte Bernd Jessen bei einer Veranstaltung des Sozialdienstes Lügumkloster (Løgumkloster) im vergangenen Herbst, bei der „Nordschleswiger“-Mitarbeiterin Hannah Dobiaschowski half, das digitale Angebot zu nutzen.

Auf die Leserinnen und Leser eingehen

Diese Hilfsangebote gibt es seit der Digitalisierung, „denn es war uns von Anfang an ein Anliegen, so vielen wie möglich bei der Umstellung zu helfen. Dabei erklären wir nicht nur, sondern wir hören auch zu“, versichert Dobiaschowski.

Und genau deshalb gibt es nun eine neue Übersichtsseite.

Die Seite heißt „Neueste Nachrichten“. Auf dieser Seite laufen alle Artikel zusammen, die in unseren Redaktionen geschrieben werden. Der neueste Artikel steht ganz oben und wandert langsam nach unten, wenn neuere erscheinen. Nach etwa drei Tagen ist er aus der Übersicht verschwunden.

Artikel, die wir extern beziehen, findet man hier nicht, also keine Nachrichten von „Ritzau“, „dpa“ und „shz“.

So erreichst du die Seite

Wenn du an einem Laptop oder Computer auf nordschleswiger.dk gehst: Halte die Maus oben in der Menüleiste auf „Nordschleswig“. Wichtig: nicht klicken, sondern nur die Maus draufhalten. Dann öffnet sich ein Untermenü, da klickst du ganz unten auf „Neueste Nachrichten“. Im Video zeigen wir, wie das aussieht. 


Wenn du die App benutzt, oder den Browser auf einem Mobiltelefon oder Tablet: Tippe oben rechts auf das sogenannte Burgermenü mit der Lupe, und dann unter Nordschleswig auf „Neueste Nachrichten“. 

So kommst du in der App auf die neue Übersichtsseite. Foto: Der Nordschleswiger

Für Hannah Dobiaschowski waren die Treffen mit älteren Leserinnen und Lesern in den vergangenen Jahren ein wichtiger Bestandteil im Prozess der Digitalisierung des „Nordschleswigers.“

„Für Menschen ab einem gewissen Alter ist das digitale Lesen eine Herausforderung“, berichtet die Projektmitarbeiterin von ihren Erfahrungen. „Da kann unser Angebot noch so gut sein und bestmöglich digitalen Standards entsprechen, der Wille der Beteiligten noch so hoch, manche kommen einfach nicht mehr mit.“

Deshalb hoffen wir, mit der neuen Übersichtsseite das digitale Lesen des „Nordschleswigers“ zu erleichtern, damit sich alle wieder ausreichend informiert fühlen.

Hier geht es zur neuen Übersichtsseite „Neueste Nachrichten“.

Mehr lesen

Deutsche Minderheit

Sommerausflug ins Kunstmuseum: Mit Kurator Carstensen durch die Ausstellung

Tondern/Tønder „Res Publica“ – auf Deutsch: Die öffentliche Sache – ist der Name einer Sonderausstellung im Tonderner Kunstmuseum. Es geht dabei um das Verhältnis zwischen Kunst und Öffentlichkeit. Wer erfahren möchte, wie und warum der deutsch-dänische Künstler und Kunstprofessor Claus Carstensen die Werke ausgesucht hat, ist bei einer besonderen Museumsführung der deutschen Vereine in Tondern bestens aufgehoben.