„Mojn Nordschleswig“

Im Podcast: Video-Tipps von unserer Expertin und Spurensuche in den 1940ern

Im Podcast: Video-Tipps von unserer Expertin und Spurensuche in den 1940ern

Im Podcast: Video-Tipps von unserer Expertin und Spurensuche

Der Nordschleswiger
Der Nordschleswiger
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Lene Neumann Jepsen spricht in Folge 9 von „Mojn Nordschleswig“ mit Cornelius von Tiedemann über die Video-Strategie beim „Nordschleswiger“. Foto: Karin Riggelsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Einfach mal entspannt zuhören: Der wöchentliche Podcast aus der „Nordschleswiger“-Redaktion ist da! Jeden Freitag um 6 Uhr erscheint eine neue Ausgabe. In Folge 9 verrät Lene Neumann Jepsen, was ein gutes Video ausmacht und Jon Thulstrup berichtet von einer überraschenden Erkenntnis über die Nazi-Vergangenheit der Minderheit.

„Mojn Nordschleswig“ ist der Podcast direkt aus der Redaktion des „Nordschleswigers“ – und somit aus der deutschen Minderheit in Dänemark. Jeden Freitag um 6 Uhr erscheint eine neue Folge. In dieser Woche moderiert Cornelius von Tiedemann.

Mit Videos Geschichten erzählen

Richtig gut Inhalte vermitteln – und dazu die Smartphone-Kamera benutzen. Wie das geht, das weiß Lene Neumann Jepsen. Sie ist beim Nordschleswiger für soziale Medien und Videos zuständig und hat mit Cornelius von Tiedemann darüber gesprochen, was sie den Kolleginnen und Kollegen gerade vermittelt – und welche Tipps sie für alle hat, die gerne mit ihren Videos im Netz auftrumpfen wollen. 

 

Jon Thulstrup
Jon Thulstrup, Forschungsleiter im Deutschen Archiv/Deutschen Museum Nordschleswig in Sonderburg. Foto: Cornelius von Tiedemann

Als die Minderheit sich schuldig machte

Bei seiner Forschung zur Geschichte der deutschen Minderheit in Nordschleswig ist Jon Thulstrup kürzlich auf überraschendes gestoßen: Er spricht mit uns über die enge Zusammenarbeit der deutschen Minderheit gegen Kriegsende mit dem Sicherheitsdienst der SS und darüber, wie sich die offizielle Minderheit damals zum Teil des verbrecherischen Unterdrückungsapparates des NS-Regimes gemacht hat.

 

 

Helge Möller und Hannah Dobiaschowski können das Lachen nicht lassen. Foto: Sara Eskildsen

Und auch diese Woche gibt es wieder eine Folge von Hannah & Helge. Letzter muss wieder im knallharten Quiz „Wer hat's gesagt“ gegen Hannah antreten. Hat er diesmal eine Chance? 

Viel Spaß mit unserer Folge 9 von „Mojn Nordschleswig“!

Wo kann ich den Podcast hören?

Wenn du es nicht abwarten kannst: Er ist gleich unterhalb dieses Textabschnitts zu hören, dort einfach auf die Abspieltaste klicken oder tippen.

Ein besonders gutes Erlebnis bieten jedoch spezielle Podcast-Apps, bei denen wir gratis zu hören sind. Dort kannst du uns abonnieren und auch einstellen, dass du eine Benachrichtigung bekommst, sobald eine neue Folge von „Mojn Nordschleswig“ zu hören ist.

Und weil eine Folge mit der Zeit nicht gleich uninteressanter wird, hast du jederzeit die Möglichkeit, auch die alten Folgen noch einmal abzuspielen und sie mit anderen Menschen zu teilen. In den meisten Apps reicht es schon, wenn du einfach „mojn“ in die Suchmaske eingibst, schon sind wir da!

Podcast
Wie hier in der Spotify-App ist es kinderleicht, unseren Podcast zu finden. Foto: Cornelius von Tiedemann

Einige Beispiele für kostenlose Apps, die du auf dem Smartphone oder Tablet benutzen kannst:

Außerdem findest du uns auch in beliebten, zunächst kostenlosen Apps, die nach einer Probephase Abo-Gebühren verlangen oder bei denen im Gratis-Angebot Werbung laufen kann. Unser Podcast wird aber niemals zusätzlich dazu etwas kosten.

Und natürlich in der „Nordschleswiger“-App und auf nordschleswiger.dk. Übrigens: Die meisten Links aus unserer Liste funktionieren auch am Computer, ganz ohne App – falls du kein Smartphone oder Tablet hast oder einfach lieber am Rechner sitzt und uns zuhörst.

Mehr lesen

Leitartikel

Siegfried Matlok
Siegfried Matlok Senior-Korrespondent
„Zum Tode von Günter Weitling – Seelsorger und Seele“