Kulturkommentar

„Anforderungen an den modernen Menschen“

Anforderungen an den modernen Menschen

Anforderungen an den modernen Menschen

Claudia Knauer
Claudia Knauer
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Ohne ein modernes digitales Datengerät sieht man als Bürgerin oder Bürger dieses Landes ganz schön alt aus. Büchereidirektorin Claudia Knauer macht sich Gedanken darüber, wie es zu einem freien Land passt, seinen Bewohnerinnen und Bewohnern die Wahlfreiheit zu nehmen, um an der modernen Gesellschaft uneingeschränkt teilhaben zu können.

Wer als Einwohner Dänemarks durch den Alltag kommen will, muss eine gewisse Grundausstattung haben.

Zuallererst gehört dazu ein Smartphone. Wer sich keine App herunterladen kann, hat eigentlich schon verloren. MitID, das digitale Eingangstor in die Welt, funktioniert nicht mit dem Klapphandy. Und wehe dem, der sein Smartphone wechselt oder es gar verliert oder (die am häufigsten verkommende Methode, das Handy aus dem Verkehr zu ziehen) in die Toilette wirft – der oder die ist ohne MitID aufgeschmissen, es sei denn, sie oder er waren so klug, die digitale Existenz noch auf einem anderen Handy oder Tablet zu speichern. Ohne MitID keine Bankverbindung, kein Zugang zur E-Boks und damit nicht zu den Versicherungsunterlagen, dem Rentenbescheid, dem Krankenhaustermin oder dem Lohnzettel.

Ja, ohne Smartphone kann man nicht mal beim Piano-Battle abstimmen.

Hier wird eine digitale Kultur gelebt, die nicht wenige ausschließt. Es gibt keine Menschenpflicht für ein Smartphone. Ein freies Land lässt dem Bürger die freie Wahl: Smartphone oder nicht – du gehörst zu uns. Derzeit hat man mehr den Eindruck, mit einem alten Nokia-Knochen ein Ausgestoßener zu sein. Vom Festnetz wollen wir gar nicht mehr reden. Aber wenn die Masten knicken und der Strom schwächelt, dann könnte die Einsicht kommen, dass nicht alles Smarte so hilfreich ist.

Wie sagte meine Oma so schön: Leg nicht alle Eier in einen Korb. Mach dich nicht vom Smartphone abhängig. Ist es weg oder funktioniert es nicht, kannst du gegebenenfalls nicht reisen, weil du keine Fahrkarte vorzeigen kannst, du kannst nicht bezahlen, weil Mobilepay nicht arbeitet, und deinen Weg findest du auch nicht, weil du keine Karte mehr lesen kannst, und einen Führerschein oder eine Gesundheitskarte hast du auch nicht mehr.

Schöne neue Welt.

Mehr lesen

Kulturkommentar

Marlene Reissinger
Marlene Reissinger
„Wir sind gar nicht so verschieden“

Wort zum Sonntag

Pastorin Sabine Hofmeister
Sabine Hofmeister
„Das Wort zum Sonntag, 5. Februar 2023“