International

Merkel will deutsche Blockade der EU-Klimaziele beenden

Merkel will deutsche Blockade der EU-Klimaziele beenden

Merkel will deutsche Blockade der EU-Klimaziele beenden

Brüssel
Zuletzt aktualisiert um:
Bundeskanzlerin Angela Merkel am Donnerstag in Brüssel auf dem EU-Gipfeltreffen Foto: Piroschka Van De Wouw/Reuters/Ritzau Scanpix

Dänemark und weitere EU-Staaten treten für ein klimaneutrales Europa ein. Deutschland blockierte – bis jetzt.

Deutschland will sich nun einer großen Mehrheit von Mitgliedsstaaten der Europäischen Union anschließen, die die EU im Jahre 2050 klimaneutral machen wollen. Das heißt, es wird nur soviel Treibhausgas CO2 ausgestoßen, wie die Biosphäre binden ­ oder der Mensch endlagern kann. Deutschland, das bis jetzt auf der Bremse gestanden hatte, gibt damit seinen Widerstand auf und steht hinter dem Ziel Klimaneutralität. Dies berichtet die Zeitung „Jyllands-Posten“. Die Zeitung zitiert die Bundeskanzlerin mit den Worten: „Ich kann mit Sicherheit sagen, dass Deutschland dieses Ziel unterstützt.“ Dänemark hat sich, wie auch Schweden, seit längerer Zeit für ein klimaneutrales Europa im Jahre 2050 eingesetzt.

Noch auf dem vergangenen EU-Spitzentreffen im März nahm „Jyllands-Posten“ zufolge Deutschland in dieser Sache eine blockierende Haltung ein. Damals kam es zu keiner Einigung. Wie die Nachrichtenagentur Ritzau berichtet, wird nun auf dem Spitzentreffen in einem Papier vorgeschlagen, zu untersuchen, was nötig wäre, um das genannte Ziel zu erreichen, ohne die Konkurrenzfähigkeit zu schwächen. Mit der Formulierung wird laut „Jyllands-Posten“ Rücksicht auf die Staaten Osteuropas genommen.

Mehr lesen

Leserbrief

Tina Voldby
„Opråb til syddanske unge: Skift fjumreår ud med faglighed“