Weihnachtskonzert

Mädchenchor zeigt starke Stimme

Mädchenchor zeigt starke Stimme

Mädchenchor zeigt starke Stimme

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Blasorchester und Chor – dem Weihnachtskonzert ist damit eine interessante Kombination gelungen. Foto: SMUK

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Was wäre die Weihnachtszeit ohne engelsgleichen Gesang? Das dachte sich auch SMUK (Schleswigsches Musikkorps) und lädt zum Weihnachtskonzert ein. Dabei ist das Zusammenspiel von Blasorchester und Mädchenchor etwas ganz Besonderes.

„Das Zusammentreffen von Chor und Blasorchester kann etwas schwierig sein, aber beim SMUK-Weihnachtskonzert funktioniert es gut. Der Mädchenchor hat sich daran gewöhnt, gesanglich gegen die Blasinstrumente anzukommen“, erklärt der Leiter des Mädchenchores der Kathedrale von Hadersleben, Thomas Berg-Juul.

Beim jährlichen Weihnachtskonzert am 6. Dezember soll Weihnachtsstimmung aufkommen und die besinnliche Zeit eingeleitet werden. Dafür habe das Weihnachtskonzert schon in der Vergangenheit oft gesorgt, meint Thomas Berg-Juul: „Die Karten sind immer schnell weg. Deswegen mussten wir auch expandieren und zwei Konzerte anbieten.“

Die Musik kommt im Haderslebener Dom besonders gut zur Geltung. Foto: SMUK

Das Besondere sei vordergründig das Zusammenspiel zwischen Chor und Orchester, die Mädchen müssen teilweise besonders laut und klar singen, damit man sie gut hört: „Dies ist möglich, weil alle bestens aufeinander abgestimmt sind. Die Mädchen wissen, wie und wann sie lauter singen müssen“, so der stolze Chorleiter.

Auch dieses Jahr wird es zwei Konzerte geben: am Dienstag, 6. Dezember, eines ab 17 und eines ab 19.30 Uhr. Karten können im Büro des Bischofs und auf der Webseite des Musikkorps www.smukmusik.dk erworben werden.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Minderheit mit Mut zur Zukunft“