Speedway

Herbe dänische Enttäuschung bei der Heim-WM

Herbe dänische Enttäuschung bei der Heim-WM

Herbe dänische Enttäuschung bei der Heim-WM

Woyens/Vojens
Zuletzt aktualisiert um:
Leon Madsen und Nationaltrainer Hans Nielsen hatten nur vor dem Rennen Grund zur Freunde. Foto: Sportxpress/Ritzau Scanpix

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Die Auswahl Dänemarks gehörte zu den Favoriten, blieb aber ohne Medaille, als im Woyenser Speedway Center die WM für Paare ausgetragen wurde.

Zum ersten Mal seit drei Jahren haben Dänemarks Speedwayfahrer bei einer Paar-WM eine Medaille verpasst. Leon Madsen und Mikkel Michelsen konnten die hohen Erwartungen nicht erfüllen, weder die eigenen noch die des Publikums im Woyenser Speedway Center.

Die dänische Auswahl war zu den Favoriten auf den Titelgewinn gezählt worden, belegte aber einen überaus enttäuschenden vierten Platz.

Australien sicherte sich überraschend den Weltmeister-Titel vor Großbritannien und Schweden.

Leon Madsen und Mikkel Michelsen konnten in den ersten vier Rennen beeindrucken, patzten aber in den letzten beiden Vorrunden-Rennen gegen Schweden und Polen und schieden aus.

Nach den ersten vier Rennen gegen Tschechien, Finnland, Großbritannien und Australien hatten die Dänen die meisten Punkte aller Nationen gesammelt, doch im fünften Rennen gaben die Lokalmatadoren nach einem vorletzten Platz für Madsen und einem letzten Platz für Michelsen die Gesamtführung ab.

Im abschließenden Rennen gegen Schweden wurde Madsen nach einem Sturz vom Neustart ausgeschlossen, und der zweite Platz für Michelsen bedeutete, dass Dänemark auf Platz vier abrutschte. So wurde nicht nur der direkte Finaleinzug verpasst, sondern auch das Rennen um den Finaleinzug zwischen der Nummer zwei und drei.

Mehr lesen