Südschleswig erleben

Ein Werbevorstoß soll über Südschleswig berichten

jt
Hvide Sande
Zuletzt aktualisiert um:
Jahrestreffen
Foto: fla.de

Ein neuer Werbevorstoß soll über die kulturellen dänischen Institutionen südlich der Grenze informieren. Ganz gewöhnliche Leute erzählen über Erlebnisse in ihrem Landesteil.

Das ist das Jahrestreffen, das sind unsere Kindergärten, hier unsere Schulen. Dort seht ihr unsere Vereine. Das alles ist unser Zusammenhang – unsere kulturelle Grundlage. Das sind die Worte der Kommunikationsmitarbeiterin des südschleswigschen Schulvereins, Katrine Hoop, die zum Jahrestreffen im Landheim Vesterled bei Hvide Sande eingeladen wurde. Dort erläuterte sie das Projekt und den neuen Werbevorstoß „Südschleswig erleben“, berichtet Flensborg Avis.

Das Projekt fokussiert auf die gewöhnlichen Mitglieder der dänischen Minderheit und ihre Erfahrungen und Erlebnisse, ein Teil einer Minderheit zu sein. Die dazugehörige Broschüre informiert zudem über die kulturellen Institutionen der Minderheit. Das sei zwar laut Hoop nichts Neues, „aber wir haben diesmal nicht die ganzen Vorsitzenden und Behördenangestellte erzählen lassen, sondern die allgemeinen Nutzer der Institutionen“, so die Kommunikationsmitarbeiterin.

Die Zielgruppe der Werbekampagne seien Personen, die gerne mehr über Südschleswig erfahren wollen. Neben einem Buch, soll laut Flensborg Avis auch eine Homepage über besondere Plätze und Sehenswürdigkeiten im Landesteil informieren.

Mehr lesen