Kim Andersen wird 60

Vom Vize-Bürgermeister zum Generalkonsul

Vom Vize-Bürgermeister zum Generalkonsul

Vom Vize-Bürgermeister zum Generalkonsul

Flensburg
Zuletzt aktualisiert um:
Kim Andersen und seine Frau Birte Margrethe. Foto: Hansen

Kim Andersen wird am Dienstag 60 Jahre alt und feiert seinen ersten Geburtstag als Amtsinhaber am Nordergraben in Flensburg.

Es ist sein erster Geburtstag im Amt: Dänemarks Generalkonsul in Flensburg, Kim Andersen, feiert am Dienstag seinen 60. Geburtstag. Er kam 1957 in Silkeborg zur Welt. Sein Weg als Berufspolitiker begann 1995, als er für Venstre ins dänische Parlament einzog.

Bis 2015 war Andersen Folketingsmitglied, 2016 übernahm er den Vorstandsvorsitz von Energinet.dk. Im September 2017 zog er in das dänische Generalkonsulat in Flensburg ein.

Im Laufe seiner fast 18-jährigen Parlamentskarriere übernahm Andersen eine Reihe von Aufgaben und Vorsitzen. So war er Vorsitzender des Kulturausschusses, saß dem Ausschuss für Gewerbe, Wachstum und Export vor und machte als Sprecher für Energie-, Steuer- und Rechtspolitik von sich Reden.

Bis zu seiner Ernennung zum Generalkonsul war Andersen der Vorsitzende des Südschleswig-Ausschusses, der sich um die Angelegenheiten der dänischen Minderheit kümmert. Auch in der Kommunalpolitik kennt Andersen sich aus. Jahrelang war er für Venstre Mitglied im Skanderborger Stadtrat, wo er auch als stellvertretender Bürgermeister tätig war.

Im zivilen Leben arbeitete Andersen viele Jahre lang als Informationschef des Konzerns „Korn- og Foderstof Kompagniet“ (KFK). Im Hauptsitz der Landwirtschaft auf Akselborg arbeitete Andersen für Danske Slagterier, zudem war er für Dansk Landbrugs Grovvareselskab als Pressechef aktiv.

Der ausgezeichnete Ritter des Dannebrogsordens ist mit Birte Margrethe Andersen verheiratet, die als Distriktschefin im Pflegebereich arbeitet und im Skanderborger Stadtrat sitzt, ebenfalls für Venstre. Das Paar hat drei erwachsene Kinder und ein Enkelkind.

Seinen 60. feiert Andersen im Generalkonsulat am Nordergraben 19. Der Jubilar hat den Rat der dänischen Minderheit („Det danske Mindretals Samråd“) zum Frokost eingeladen. Am kommenden Sonnabend feiert Andersen mit Familie und Freunden.

Mehr lesen