Hohe Wachstumsraten erwartet

Der dänische Export boomt – Ökonomen rechnen mit Investitionen

Dominik Dose
Dominik Dose Online-Redaktion
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: dpa

Die dänischen Exportfirmen rechnen mit Exportsteigerungen von über sieben Prozent. Dies könnte laut verschiedenen Ökonomen in Zukunft für mehr Investitionen sorgen.

Die dänischen Exportfirmen rechnen mit Exportsteigerungen von über sieben Prozent. Dies könnte laut verschiedenen Ökonomen in Zukunft für mehr Investitionen sorgen.

Dänischen Exportunternehmen geht es so gut wie lange nicht mehr. Die größten Exportmarken des Landes rechnen in diesem Jahr mit einem starken Wachstum. Das zeigt eine Umfrage des Analyseinstituts Wilke unter 313 Exportfirmen.

Die guten Aussichten könnten laut Danske Bank und Sydbank dazu führen, dass die Unternehmen weiter viel investieren, um ein noch größeres Fundament unter den aktuellen Aufschwung zu legen.

„Die Konkurrenzfähigkeit der Unternehmen hat sich in den vergangenen Jahren gewaltig verbessert. Lange Zeit hat die USA das Wachstum voran getrieben, doch im vergangenen halben Jahr hat Europa stark aufgeholt“, sagt Søren V. Kristensen, Ökonom bei Sydbank, zur Finanzzeitschrift Finans.

Die dänischen Exportfirmen rechnen mit einer Erhöhung der Exportrate um 7,1 Prozent im zweiten Halbjahr 2017 – bisher lag die Schätzung bei 3,1 Prozent. Am besten sieht es für Fertigungsunternehmen und die Lebensmittelproduzenten aus. Sie rechnen mit einer Steigerungsrate von 6,4 Prozent pro Halbjahr und von 7,9 Prozent auf das gesamte Jahr gesehen.

Laut Untersuchung erwarten die Unternehmen, dass der Export in die USA um 8,1 Prozent, nach Fernost um 15,6 Prozent und nach Deutschland um 5,1 Prozent im Jahr 2017 steigen wird.

Zahlen von Danmarks Statistik zeigen zudem, dass die Stimmung in der dänischen Industrie so gut, wie seit drei Jahren nicht mehr ist. Auch dies könnte laut Danske-Bank-Ökonom Bjørn Tangaa Sillemann ein Zeichen dafür sein, dass die Unternehmen künftig mehr investieren werden.

Mehr lesen