Wahlen 2017

Wichtige Ausländer

Wichtige Ausländer

Wichtige Ausländer

ritzau/hee
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Scanpix

In 13 Kommunen sind mehr als zehn Prozent der Wähler Nicht-Dänen.

In 13 dänischen Kommunen in Dänemark liegt der Anteil ausländischer Bürger über zehn Prozent. Kristeligt Dagblad berichtet, dass in diesen Kommunen die nicht-dänischen Wähler den Ausgang der Kommunalwahl am Dienstag entscheiden können. In der Kommune Kopenhagen haben 15,7 Prozent der Einwohner keine dänische Staatsbürgerschaft, in der Kopenhagener Vorortkommune Ishøj sogar 20,7 Prozent.

Bei den Kommunal- und Regionsratswahlen am Dienstag haben 360.000 ausländische Staatsbürger ein Wahlrecht. Das sind 60.000 mehr als bei den Wahlen 2013. Von diesen 60.000 waren 52.000 EU-Staatsbürger.

Professor Yosef Bhatti vom Nationalen Forschungscenter für Wohlfahrt (Vive) geht davon aus, dass viele Ausländer ihr Wahlrecht nicht nutzen. Dabei könnten deren Stimmen in vielen Kommunen entscheidend sein, wer Bürgermeister wird und die Kommune regiert.

Mehr lesen