Politik

LA-Vize verlässt die Partei

LA-Vize verlässt die Partei

LA-Vize verlässt die Partei

jt
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Mai Christiansen verlässt die Liberale Allianz Foto: Jens Astrup/Ritzau Scanpix

Auf ihrer Facebook-Seite kündigt die Vize-Vorsitzende der Liberalen Allianz ihren Austritt aus der Partei an.

Nachdem Simon Emil Amitzbøll-Bille seinen Austritt aus der Liberalen Allianz am Dienstag verkündete, hat am Sonnabend ein weiteres, ranghohes Parteimitglied seinen Austritt bekanntgegeben. Mai Christiansen, langjährige Vize-Vorsitzende, hat ihrer Partei den Rücken gekehrt. Das berichtet sie auf ihrer Facebookseite.

„Nach gründlichen Überlegungen bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich nicht weiter in der Parteispitze dieser Partei arbeiten möchte. Trotz einer großen Enttäuschung über die derzeitige Entwicklung in der Partei, werden die guten Ereignisse in Erinnerung bleiben“, so Christiansen.

Bei der vergangenen Parlamentswahl bekam die Liberale Allianz 2,3 Prozent der Stimmen und lagen somit knapp über der Sperrgrenze von zwei Prozent. Bekannte Parteimitglieder wie Joachim B. Olsen, Anders Samuelsen oder Laura Lindahl mussten daraufhin ihre Plätze im Folketing räumen, berichtet die Nachrichtenagentur Ritzau.

Über neun Jahre lang war Mai Christiansen die Vize-Vorsitzende der Partei. Über ihre Nachfolge müssen die Parteimitglieder beim Landestreffen im Frühjahr abstimmen.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Mutiges Museum“