Europäischer Index

Gleichstellung: Dänemark in der EU auf Platz 2

Gleichstellung: Dänemark in der EU auf Platz 2

Gleichstellung: Dänemark in der EU auf Platz 2

Dominik Dose
Dominik Dose Online-Redaktion
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: dpa

Vor allem das hohe Ausbildungsniveau der Frauen und ihr Zugang zum Arbeitsmarkt sorgen für die gute Platzierung – nur Schweden ist besser.

Gleichstellung wird in Dänemark großgeschrieben. Das belegt der neue europäische Gleichstellungsindex, der am Mittwoch veröffentlicht wurde. Demnach liegt Dänemark von allen EU-Ländern auf dem zweiten Platz – nur Schweden ist besser.

Vor allem das hohe Ausbildungsniveau dänischer Frauen und ihr Zugang zum Arbeitsmarkt sorgen dafür, dass Dänemark zu den europäischen Gleichstellungs-Schwergewichten gehört.

Zur Ermittlung des Indizes werden die Indikatoren Arbeit, Geld, Wissen, Macht, Gesundheit und Zeit untersucht, die schließlich den Gleichstellungsgrad eines Landes ausmachen. Bereits 2005, 2010, 2012 und 2015 wurden vergleichbare EU-Indizes erstellt. Auch bei ihnen landete Dänemark jeweils auf dem zweiten Rang.

In der Kategorie Ausbildung liegt Dänemark sogar noch vor Gesamt-Spitzenreiter Schweden auf dem ersten Platz.

Gleichstellungsministerin Karen Ellemann von der Partei Venstre freut sich über die dänische Platzierung. „Ich bin unglaublich glücklich, dass Dänemark EU-weit auf dem zweiten Platz liegt, was Gleichstellung angeht. Das ist etwas, auf das wir stolz sein können“, sagte die Ministerin zur Internetzeitung Avisen.dk. Gleichstellung sei ein grundlegendes Element der dänischen Gesellschaft, das große Unterstützung verdiene. Für sie sei es wichtig, dass Gleichstellung nicht als selbstverständlich angesehen werde, so Ellemann weiter.

Mehr lesen