Belebung

Restliches Urlaubsgeld kann beantragt werden

Restliches Urlaubsgeld kann beantragt werden

Restliches Urlaubsgeld kann beantragt werden

wt/ritzau
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Finanzminister Nicolai Wammen erhofft sich eine Belebung der Wirtschaft. Foto: Mads Claus Rasmussen/Ritzau Scanpix

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Nach Einschätzung des Finanzministeriums kann die Auszahlung der eingefrorenen Mittel 5.000 Jobs schaffen.

Seit Mittwoch kann man die Auszahlung des restlichen Betrags des eingefrorenen Urlaubsgelds beantragen.

Im Herbst wurde Urlaubsgeld für drei Wochen ausgezahlt, und nun kann man die restlichen zwei Wochen bis spätestens 31. Mai beantragen.

Nach Einschätzung des Finanzministeriums werden 22 Milliarden Kronen nach Abzug von Steuern ausgezahlt werden. Es wird erwartet, dass dies 5.000 Jobs schaffen wird.

„Es ist ein starkes Signal, dass wir nun helleren Zeiten entgegengehen“, sagte Finanzminister Nicolai Wammen (Soz.) auf einer Pressekonferenz am Mittwoch.

Minister empfiehlt Unterstützung lokaler Betriebe

Auch die Wiedereröffnung der Gesellschaft werde positiv zur Belebung der Wirtschaft beitragen. Den Wert schätzt das Finanzministerium auf 6 bis 8 Milliarden Kronen pro Monat bis zum Mai.

„Die Auszahlung des Urlaubsgeldes gibt der Bevölkerung die Möglichkeit, lokale Betriebe, die schwer betroffen sind, zu unterstützen. Wenn die Gesellschaft allmählich wieder öffnet, werden einige vielleicht einmal extra zum Essen ausgehen oder eine Übernachtung in einem Krug oder Hotel buchen“, so Wammen.

Die Regierung schlägt vor, 73 Milliarden Kronen an Anleihen der Wirtschaft zur Verfügung zu stellen.

Mehr lesen