Afrikanische Schweinepest

Das große Waschen vor der Heimkehr

Das große Waschen vor der Heimkehr

Das große Waschen vor der Heimkehr

Kopenhagen/Tapa
Zuletzt aktualisiert um:
Ein IKK-Truppentransporter in der Waschanlage in Estland. Foto: Forsvret

Aus Angst vor der afrikanischen Schweinepest müssen 200 dänische Soldaten ihre Ausrüstung vor der Heimkehr gut waschen.

Die rund 200 dänischen Soldaten, die im vergangenen Jahr als Teil der Nato-Streitkräfte in Estland stationiert worden sind, kommen in der kommenden Woche nach Hause.
Doch bevor das geschehen kann, müssen die Soldaten ihre Kleidung, Ausrüstung, gepanzerten Fahrzeuge und sonstigen Utensilien, die mit nach Dänemark zurückgebracht werden, gründlich sauber machen.

Der Grund: Die Leitung des Militärs fürchtet die Einschleppung der Afrikanischen Schweinepest.

„Wenn wir die Krankheit mit nach Hause bringen, könnte dies die dänische Landwirtschaft innerhalb von Sekunden acht Milliarden Kronen kosten. Vertrauen ist gut, aber Kontrolle ist besser“, so Niels Kristian Nielsen vom Sanitätskommando des Militärs.

Mehr lesen