Tiere

Seltener Nashorn-Nachwuchs im Kopenhagener Zoo

Seltener Nashorn-Nachwuchs im Kopenhagener Zoo

Seltener Nashorn-Nachwuchs im Kopenhagener Zoo

Dominik Dose
Dominik Dose Online-Redaktion
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: dpa

Das 50 Kilogramm schwere Kalb kam, am Montagmorgen zu Welt. Es wird von einem Tierarzt betreut, damit ihn nicht das gleiche Schicksal ereilt wie einem Artgenossen im Ree Park im September.

Minna, die weiße Nashorn-Dame aus dem Kopenhagener Zoo, hat Nachwuchs bekommen. Endlich, denn sie war schon längst überfällig.

16 Monate sind Nashörner normalerweise trächtig – im Durchschnitt 503 Tage – diese Grenze erreichte Minna am 1. Oktober.

Daher war es nur noch eine Frage der Zeit, bis der Kopenhagener Zoo seinen Nachwuchs begrüßen durfte. Gegen acht Uhr am Montagmorgen war es schließlich soweit, Minna begab sich ins Wasser und zwei Stunden später war der Nachwuchs geboren. „Das ist einfach fantastisch“, sagte Tierarzt Mads Bertelsen am Morgen zum Nachrichtensender TV2.

Er musste das Interview sogar kurzzeitig unterbrechen: „Gleich steht es auf. Das muss ich sehen. Es ist das erste Mal, dass es auf eigenen Beinen steht“, so Bertelsen.

Ach Stunden lang begleitete der Tierarzt die Nashorn-Dame vor der Geburt ununterbrochen, um schließlich sicherzustellen, dass vor und nach der Geburt nichts schief geht. Erst im September war im dänischen Safari-Park „Ree Park“ in Ostjütland ein etwa zwei Monate altes Nashorn-Junges tot aufgefunden worden. Mitarbeiter des Parks vermuten, dass der Tod infolge eines Tritts oder Stoßes eingetreten sei.

Das neue Kalb im Kopenhagener Zoo wiegt rund 50 Kilogramm. Es könnte sogar bald einen Spielkameraden bekommen. „Ein kleiner Bruder von einer anderen Nashorn-Dame im Park ist bereits auf dem Weg“, so Mads Bertelsen.

Mehr lesen