Kirche

Kostenlose Bestattungen für Kirchenmitglieder

Kostenlose Bestattungen für Kirchenmitglieder

Kostenlose Bestattungen für Kirchenmitglieder

Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Bax Lindhardt/Ritzau-Scanpix

Ab dem kommenden Jahr führen einige Dekanate in Dänemark die kostenlose Bestattung für ihre Mitglieder ein. Bis zu 8.500 Kronen können diese sparen.

Wer Kirchensteuern bezahlt, dem sollte nicht noch einmal extra in die Tasche gegriffen werden, wenn er bestattet wird. So der Gedanke mehrerer Dekanate in Dänemark, die Mitgliedern der Volkskirche kostenlose Bestattungen anbieten.

Ab dem kommenden Jahr gilt dies unter anderem für das Dekanat Fredensborg in Nordjütland. „Wir denken, das ist gute Mitgliederpflege. Ich war schon immer der Meinung, diejenigen, die Kirchensteuern entrichten, haben damit bereits für diese Leistung bezahlt“, so Dekan Hans-Henrik Nissen zur Nachrichtenagentur Ritzau.

Für Kirchenmitglieder bedeutet dies ein Ersparnis von bis zu 8.500 Kronen.

In den Dekanaten Svendborg, Midtfyn und Faaborg, die zusammen 68 Kirchen umfassen, sind bereits die Gräber kostenlos für Kirchenmitglieder erhältlich. Ab dem 1. Januar ist für diese dann auch die Bestattung unentgeltlich.

Auch Vejle plante die Umstellung zum Jahreswechsel, muss sie allerdings um ein Jahr verschieben, weil kostenlose Bestattungen noch nicht finanziert werden können, sagt Dekanin Dorte Volck Paulsen.

Mehr lesen