Motor

Autobranche nur knapp am Verkaufsrekord vorbei

Peter Lassen
Peter Lassen Hauptredaktion
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
VW verkauft in Dänemark am besten – neue Volkswagen warten in Salzgitter auf den Abtransport. Foto: Scanpix

Zögernde dänische Politiker vermasselten eine neue Bestmarke – aber das neue Jahr scheint rekordverdächtig, heißt es aus der Branche.

Die dänische Autobranche schlitterte knapp um 1.110 Autos an einem neuen Verkaufsrekord vorbei – mit 221.817 Neuwagen im Jahr 2017. Ein gutes Jahr für die Branche war es dennoch.

Peugeot konnte sich darüber freuen, dass der kleine 208 der Franzosen das meistverkaufte Auto des Jahres wurde. Volkswagen konnte sich dahingegen damit rühmen, von allen Marken die meisten Autos an den Mann beziehungsweise die Frau gebracht zu haben. Und obwohl kein neuer Gesamtrekord aufgestellt wurde, konnte VW im Vergleich zum Rekordjahr 2016 den Abstand zur Konkurrenz noch vergrößern. Das zeigen aktuelle Verkaufszahlen von „De Danske Bilimportører“.

Volkswagen verkaufte 27.205 Autos in Dänemark und holte damit einen Marktanteil von 13,3 Prozent. Der nächste Konkurrent, Peugeot, kam mit 20.577 auf Rang zwei.

Die Autos in Dänemark werden wieder größer

Kleinwagen dominieren zwar weiterhin die Verkaufsliste, aber es gibt eine klare Tendenz, dass die dänischen Autokäufer größere Wagen wollen. Insbesondere die sogenannten SUV-Modelle haben mit einem Marktanteil von 15,5 Prozent oder plus drei Prozentpunkten Terrain gutgemacht.

Auch die teuren Autos von Mercedes, Audi oder BMW legten zu, während die sogenannten Mikroautos verloren haben. Das hat insbesondere die Koreaner getroffen. Hyundai hat 15 Prozent und Kia 14 Prozent verloren.

Dass 2017 kein neuer Rekord aufgestellt wurde, schiebt die Autobranche auf die dänische Politik. Wochenlang zögerte das Folketing, die neuen Abgabensenkungen abzusegnen. So gab es erstmals seit acht Jahren keinen neuen Rekord bei den Verkaufszahlen, da 2016 mit 222.917 noch 1.100 Autos mehr verkauft wurden als im soeben abgelaufenen Jahr.

Der Direktor der dänischen Autoimporteure, Gunni Mikkelsen, geht aber davon aus, dass dieses Jahr wieder rekordverdächtig sein wird. Denn die generellen ökonomischen Bedingungen in Dänemark seien gut. Es sei nicht mehr so schwer, sich einen Wagen anzuschaffen. Zudem sei Mobilität gefragt – sowohl am Arbeitsplatz als auch in der Freizeit.

Die meistverkauften Modelle in Dänemark 2017

(Quelle: De Danske Bilimportører)

Mehr lesen