Einzelhandel

Die Suche nach dem Citychef geht los

Die Suche nach dem Citychef geht los

Die Suche nach dem Citychef geht los

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
In Lügumkloster soll das Einkaufen in einem attraktiveren Ambiente nach der vollendeten Stadtsanierung vor sich gehen. Foto: Monika Thomsen

Die Geschäftsleute in der Kommune Tondern versprechen sich viel davon, wenn ihnen ein Citychef /eine Citychefin in der Weiterentwicklung des Einzelhandels unter die Arme greifen kann. Die Suche hat angefangen.

Die Geschäftsleute in der Kommune Tondern kämpfen wie auch anderswo gegen Ladensterben an. Schwer ist es, gegen die Konkurrenz und gegen den Internethandel anzukommen. Eine Wende zum Positiven erhofft sich der Handelsverein durch die Anstellung eines/einer sogenannten Citychefs/Citychefin. Diese zentrale Person soll die Weiterentwicklung des Einzelhandels in der gesamten Kommune anschieben.

Dienstantritt spätestens 1. März

Die Suche ist eröffnet worden. Gesucht wird eine ambitiöse und strategische Frontfigur. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 5. Januar. Die Arbeitgeber hoffen, dass die Kraft spätestens am 1. März ihren Dienst aufnimmt

Die Mitglieder der Handelsvereine erwarten, dass die neue Kraft behilflich sein kann, eine neue Strategie für den Einzelhandel vorzulegen, die anhand einer Analyse Entwicklungsmöglichkeiten für Tondern aufweisen kann. Sie/er soll auch versuchen, Ladenketten für eine Ansiedlung in Tondern zu gewinnen. Dort wird das größte Potenzial erwartet. Kleinere Ketten sollten für die umliegenden Städte angelockt werden. Attraktive Stadtkerne mit einem gepflegten Geschäftsangebot stehen auch auf der Agenda.

Die Geschäftswelt in Tondern lebt gut von den Kunden von südlich der Grenze. Foto: DN-Archiv

Deutschkenntnisse erwünscht

Von den Bewerbern wird ein hohes Qualifikationsniveau mit Berufserfahrung erwartet innerhalb der Branche erwartet. Auch deutsche Sprachkenntnisse werden vorausgesetzt, zumindest mündlich, und die Gabe, begeistern und inspirieren zu können. Neben der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit mit beispielsweise Niebüll, stellt sich der Handelsverein auch eine enge Kooperation mit Apenrade und Hadersleben vor.

Zu 75 Prozent für Tondern

Die neue Kraft wird nicht für den Einzelhandel in der Stadt Tondern verantwortlich sein, sondern in der ganzen Kommune. Ihren Arbeitsplatz wird aber im Richtsens Haus in Tondern sein, wo auch die Wirtschaftsabteilung und der für die Tonderner Innenstadt Zuständige (midtbykoordinator), Erik Petersen, angesiedelt sind. In der 37-Stunden-Woche wird sich der Citychef/die Citychefin aufgrund der Größe der Stadt zu 75 Prozent mit Tonderner Anliegen beschäftigen, sonst soll er/sie für die umliegenden Städte aktiv sein.

Mehr lesen