Blaulicht

Polizei hat Tatverdächtigen nach Schlägerei im Visier

Polizei hat Tatverdächtigen nach Schlägerei im Visier

Polizei hat Tatverdächtigen nach Schlägerei im Visier

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Die Polizei war am Dienstag gegen 17.30 Uhr über die Gewalttätigkeiten im Kiosk am Kongevej informiert worden. Foto: Brigitta Lassen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Ein 42-Jähriger hatte im Kiosk am Kongevej in Tondern einen weiteren Kunden attackiert.

Die Polizei hat nach der Gewalttat im Kiosk „Spillehjørnet“ am Kongevej in Tondern am späten Dienstagnachmittag einen 42-jährigen Tatverdächtigen im Visier. „Ein 42-Jähriger aus dem Raum Tondern ist als Verdächtiger ermittelt worden. Wir haben ihn aber noch nicht verhört, und es ist noch kein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden“, so Polizeisprecher Chris Thorning Versterdal am Mittwoch. Er erläuterte, dass ein 32-Jähriger, ebenfalls im Raum Wiedaustadt beheimatet, offenbar von dem 42-Jährigen attackiert worden ist. Der 42-Jährige hatte sich nach der Gewalttätigkeit davongemacht.

Über Verletzungen des angegriffenen Mannes machte die Polizei keine Angaben. Wie berichtet, war die Mitarbeiterin des kleinen Ladens aufgrund der Keilerei im Laden sichtlich schockiert. Der Inhaber hatte deshalb den stets von vielen Kundinnen und Kunden frequentierten Betrieb mit Lebensmitteln und verschiedenen Serviceangeboten nach dem Vorfall geschlossen. Die Polizei, die mit zwei Streifenwagen zur Stelle war, hatte den Tatort abgesperrt.

Mehr lesen

Leitartikel

Cornelius von Tiedemann
Cornelius von Tiedemann Stellv. Chefredakteur
„Niemand sollte auf sein Recht verzichten müssen, weil es zu beschwerlich ist“