Tøndern Festival

Karten für Live-Konzert prompt vergriffen

Karten für Live-Konzert prompt vergriffen

Karten für Live-Konzert prompt vergriffen

Tonder/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Signe Svendsen (2. v. r.) gehörte in den vergangenen Jahren zur Stammbesetzung des Tønder Festivals. (Archivfoto) Foto: Jane Rahbek Ohlsen

Die 280 Tickets waren in weniger als zehn Minuten ausverkauft. Für das Konzert am 29. August in der Schweizerhalle ist eine Warteliste eingerichtet worden. Ein zusätzliches Konzert wird erwägt.

Nach nicht mal zehn Minuten waren beim Onlineverkauf die Karten für das Konzert zugunsten des Tønder Festivals am Sonnabend, 29. August, 20 Uhr, in der Schweizerhalle in Tondern vergriffen.

Die Initiative zu dem Konzert mit Jacob Dinesen, Signe Svendsen, Niels Hausgaard, Mallemuk und Rikke Thomsen hat Tontechniker Ulrik Tjørnelund Bossen aus Mögeltondern/Møgeltønder ergriffen.

Während die 280 Konzertkarten zum Preis von 500 Kronen im Nu ausverkauft waren, bestand am frühen Montagnachmittag noch die Möglichkeit, besondere VIP-Karten für 1.250 Kronen zu kaufen. Mit 50 Karten waren gegen 13.30 Uhr noch die Hälfte dieser Karten erhältlich, wie von der musikalischen Leiterin des Festivals, Maria Theessink, zu erfahren ist.

Damit gibt es in Regie von Bürgermeister Henrik Frandsen und seiner Frau Jette im Vorfeld eine Veranstaltung im Rathaus. Dort warten eine Gin-Probe, ein Büfett und eine musikalische Überraschung, bevor es mit dem Bus in die Schweizerhalle zum Konzert geht.

Mit den 100 VIP-Karten gibt es insgesamt Platz für 380 Konzertgäste.

Zusätzliches Konzert eine Möglichkeit

„Wir haben eine Warteliste eingerichtet. Auf dieser Grundlage wird die Durchführung eines Nachmittagskonzert in Erwägung gezogen", berichtet Theessink.

Wer kein Ticket ergattert hat, muss nicht komplett auf den Konzertgenuss verzichten, sondern hat die Möglichkeit, mit einem Livestream digital dabei zu sein.

„Ein Livestream gegen Bezahlung ist angedacht", sagt Maria Theessink.

Konzertveranstallter Ulrik Bossen habe sich noch nicht für eine Plattform entschieden.

„Wir wollten erst mal abwarten, wie es mit dem Verkauf der Konzertkarten lief. Der hat ja alle Erwartungen übertroffen“, sagt Maria Theessink. Wer sich den Livestream nicht entgehen lassen will, muss voraussichtlich 100 Kronen zahlen.

Citychef Stephan Scheelke und Helene Grundet vom Festivalbüro brachten im Geschäft KongChristian X. eine Lieferung vorbei, die Lotte Lützen Jessen entgegennahm. Foto: Pressefoto

Der Einzelhandel zieht mit

Bei dem Verkauf von Armbändern zur Unterstützung des Festivals zieht der Einzelhandel in Tondern mit.

„Das Tønder Festival zählt zu den größten Ereignissen in der Kommune Tondern. Daher wollen unsere Mitglieder selbstverständlich gerne mitwirken, wenn Hilfe bei dem Verkauf der Armbänder erforderlich ist“, sagt der Vorsitzende des Handelsvereins, Anders Jacobsen.

Er erwartet, dass am letzten Augustwochenende sehr viele Menschen in der Stadt sein werden, obgleich das Festival coronabedingt nicht stattfindet.

Die besonderen Festivalarmbänder können über Mobilepay bezahlt werden. Foto: Pressefoto

„Die Übernachtungsstätten vermelden, dass dennoch viele Leute kommen, um die Stimmung zu erleben. Daher werden wir bereit sein, um voll aufzudrehen“, kündigt Jacobsen an.

Die Armbänder kosten 100 Kronen und sollen nicht nur das Festival finanziell unterstützen, sondern auch Gemeinschaftssinn symbolisieren und Festivalstimmung verbreiten.

Mehr lesen