Deutsche Minderheit

Mit dem BDN Hoyer geht es zur Burgruine

Mit dem BDN Hoyer geht es zur Burgruine

Mit dem BDN Hoyer geht es zur Burgruine

Hoyer/Højer
Zuletzt aktualisiert um:
Auch viele Feriengäste besuchen die Troiburgruine (Archivfoto). Foto: Paul Sehstedt

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Die Hoyeraner begeben sich zur Troiburg bei Wiesby. Volker Heesch wird als Guide dienen. Anmeldungen sind bis zum 15. Mai möglich.

Zu einem Abendausflug in geschichtlich spannender Umgebung lädt der BDN-Ortsverein Hoyer seine Mitglieder ein.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 18. Mai, statt. Ziel der Fahrt ist die Anfang des 14. Jahrhunderts gebaute Troiburg bei Wiesby (Visby). Die heutige Burgruine gehörte seit dem 16. Jahrhundert zu den Besitztümern des Adelsgeschlechts Rantzau, damals machtvollste adelige Familie in den Herzogtümern Schleswig und Holstein. Mehr als 200 Jahre gehörte das einstige Wasserschloss dem Bistum Ripen (Ribe). Es hat sehr oft den Besitzer gewechselt. 1854 wurde mit dem Abriss des Schlosses begonnen.

Die Burgruine diente 2007 auch als Kulisse für das Theaterprojekt Højt til himlen (Archivfoto). Foto: Elise Rahbek

Über die interessante und wechselvolle Geschichte des Bauwerkes, das heute nur noch eine Ruine ist und bis ins Jahr 1776 im Besitz adeliger Familien war, wird Vorstandsmitglied Volker Heesch berichten.

Der Wirtschaftshof (Trøjborg Hovedgård) gehört Landwirt Søren Degn Clausen.

Zum Kaffeetrinken nach Dahler

Im Anschluss geht es ins Restaurant „Æ Kalgo“ in Dahler (Daler) zum Kaffeetrinken.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer treffen sich zwecks Bildung von Fahrgemeinschaften um 17.45 Uhr auf dem Parkplatz gegenüber dem Orchesterhaus der Feuerwehr in Hoyer. Wer selbst fährt, sollte um 18 Uhr bei der Troiburg sein. Der Preis für Führung, Kaffee und Kuchen beträgt 80 Kronen.

Anmeldungen sind noch bis Sonntag, 15. Mai, bei Peter Sönnichsen, Tel. 42 27 25 65, Inge-Marie Philipsen, Tel. 74 78 28 23, oder Olaf Pørksen Jessen, Tel. 74 78 29 61 oder 23 32 56 05 (mobil) sowie über die Mailadresse bdnovhoyer@bbsyd.dk möglich.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Hauptvorsitzender muss weiterhin anpacken und Überzeugungsarbeit leisten“