Finanzielle Sorgen

TM Tønder auf der Jagd nach neuem Kapital

TM Tønder auf der Jagd nach neuem Kapital

TM Tønder auf der Jagd nach neuem Kapital

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Die Zeiten des Jubels sind in Tondern vorbei (hier der Klassenerhalt 2017) – aber TM Tønder will sich im dänischen Handball oben in den Top 20 festbeißen. Foto: Karin Riggelsen

Der Handballklub TM Tønder hat zu einer außerordentlichen Generalversammlung einberufen. Der Verein braucht mindestens 800.000 Kronen, um ein Loch nach dem Liga-Abstieg zu stopfen – und für die Zukunft zu planen.

Der Handballverein TM Tønder benötigt eine Finanzspritze. Daher hat der Klub am 5. März zu einer außerordentlichen Generalversammlung einberufen. Hier soll es grünes Licht geben für eine Erweiterung des Aktienkapitals um mindestens 1,2 Millionen Kronen und bis zu 1,8 Millionen Kronen.

„Es ist kein akutes Problem, sondern wir sichern uns rechtzeitig die finanzielle Grundlage für die nächsten Jahre", sagt TMT-Direktor Kim Wittenkamp. Dennoch macht er keinen Hehl daraus, dass nach dem Abstieg aus der Handballliga 2018 auch ein finanzielles Loch zu stopfen ist – obwohl die Ausgaben reduziert worden sind. Das Interesse von Sponsoren ist in der 1. Division geringer als erwartet.

Die Situation des Vereins ist aber keinesfalls lebensbedrohlich. „Mit der Kapitalerweiterung können wir unser Eigenkapital aufstocken, um unsere Zukunftspläne zu realisieren", sagt Wittenkamp.

Aufstieg noch möglich

Dazu gehört auch noch der mögliche Aufstieg in die oberste Handballklasse. TM Tønder hat zwar am Wochenende das (vielleicht) entscheidende Spitzenspiel gegen Fredericia verloren, hat aber die Hoffnung nicht aufgegeben, noch Erster zu werden.

„Zwar muss Fredericia in den letzten sieben Spielen drei Punkte abgeben, und wir müssen die restlichen Spiele gewinnen – aber im Sport weiß man nie, was passieren kann. Außerdem haben wir auch noch die Chance, über den zweiten und dritten Platz in der Relegation erfolgreich zu sein", sagt Wittenkamp.

Der Direktor hat bereits die Zusage über eine größere Geldsumme von Sponsoren, aber bei weitem nicht über den gesamten, gewünschten Betrag. „Wir können alles gebrauchen", sagt Wittenkamp. Vom Großsponsor, der 100.000 Kronen hinlegt, bis zum Fan, der mit 100 Kronen unterstützen möchte.

Viel los bei TM Tønder

Überhaupt hat der Klub gerade eine Menge Aktivitäten vor, die die finanzielle Lage verbessern sollen. Am Wochenende beginnt bei der Frühlingsmesse in Tondern eine Lotterie und darauf folgt ein Sponsoren-Radrennen.

„Es liegt in diesen Tagen viel an", sagt Wittenkamp, der auch mit der Kaderplanung für 2019/20 begonnen hat. Diese gestaltet sich aber schwierig, solange weder Klub noch Spieler genau wissen, in welcher Spielklasse Tondern in der nächsten Saison spielt.

Hinzu kommt in diesen Tagen, dass der Verein ohne seinen Trainer Torben Sørensen auskommen muss. Dieser wurde Montag in Odense wegen eines Tumors im Kopf operiert und fällt für unbestimmte Zeit aus.

Mehr lesen