Schmuggel

Mit 300 Kilo Wasserpfeifen-Tabak geschnappt

Mit 300 Kilo Wasserpfeifen-Tabak geschnappt

Mit 300 Kilo Wasserpfeifen-Tabak geschnappt

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Die Polizei entdeckte etliche Pappkisten mit Wasserpfeifentabak in einem Kleinlaster. Foto: Syd- og Sønderjyllands Politi

Zwei Männer haben versucht 295 Kilogramm Tabak für Wasserpfeifen einzuschmuggeln.

In der Nacht zum Freitag, 22. Mai versuchten zwei Männer im Alter von 30 und 40 Jahren 295 Kilogramm Wasserpfeifen-Tabak über die Grenze zu schmuggeln. Das teilt die Polizei für Südjütland und Nordschleswig in einer Pressemitteilung mit.

Eine Streife der Sondereinheit UKA Vest der Polizei für Südjütland und Nordschleswig schöpfte Verdacht, als sie einen Kleinlaster in der Nähe des Grenzübergangs Mühlenausen/Møllehus bei Tondern entdeckten.

Im Wagen fanden sie etliche Kisten mit Tabak für Wasserpfeifen.

Die beiden Männer hatten weder die Einfuhr der Waren angegeben noch Abgaben gezahlt. Jetzt erwartet sie, einen 30-jährigen Dänen und einen 40-jährigen Schweden ein Bußgeld von 500.000 Kronen.

Mehr lesen

Leitartikel

Walter Turnowsky
Walter Turnowsky Korrespondent in Kopenhagen
„Manchmal muss man Statuen einreißen“