Verkehr

Werkstatt in Pattburg hält Lok-Veteranen in Schuss

Werkstatt in Pattburg hält Lok-Veteranen in Schuss

Werkstatt in Pattburg hält Lok-Veteranen in Schuss

Pattburg/Padborg
Zuletzt aktualisiert um:
An der Lokomotivenwerkstatt in Pattburg stehen ständig große Lokomotiven. Vor allem Loks der Baureihen MY oder ähnliche Typen, die meist über 50 Jahre alt sind, aber wie die Ex-DSB-Lok auf dem Foto rechts von einem privaten deutschen Bahnunternehmen seit Jahren weiter eingesetzt werden. Foto: Volker Heesch

Die dänische Niederlassung der Luxemburger Bahn CFL Cargo repariert Lokomotiven für in- und ausländische Bahnunternehmen. In Dänemark wird mit dieselelektrischen CFL-Loks von Pattburg aus Güterverkehr betrieben.

Der Grenzbahnhof Pattburg hat schon vor Jahren an Bedeutung verloren als Ort zur Abfertigung internationaler Güterzüge, des Lokwechsels im grenzüberschreitenden Verkehr oder als Heimatbahnhof von Triebfahrzeugen und Personal.

Niederlassung der Luxemburger Bahn in Pattburg

Doch in der einstigen Waggonwerkstatt auf der Westseite des Bahnhofs ist etwas vom Glanz der Bahnhochburg Pattburg bewahrt geblieben. Die Güterverkehrssparte Luxemburger Eisenbahn Chemins de Fer Luxembourgeois (CFL) betreibt dort seit rund 15 Jahren ihre dänische Niederlassung, zu der ein Fuhrpark mit Diesellokomotiven und Waggons sowie eine Werkstatt gehören, wie Jens Ole Petersen, der Betriebsleiter in Pattburg berichtet.

Nur Dieselloks im Fuhrpark

„Wir setzen in Dänemark ausschließlich Diesellokomotiven ein“, so Pedersen. Neben Güterzügen befördern die CFL-Loks Bauzüge und Messzüge für Infrastrukturunternehmen oder räumen Strecken von Schnee.

Auch Elektroloks werden repariert

„In der Werkstatt reparieren wir vor allem Dieselloks, aber auch elektrische Lokomotiven“, erläutert er. „Wir haben kürzlich das neue Europäische Zertifikat für Instandhaltung (ECM) bekommen“, so der CFL-Mitarbeiter.

In der Werkstatt der CFL werden auch Radsätze von Triebfahrzeugen ausgetauscht. Kunden sind oft private Bahnunternehmen, die z. B. Containerzüge durch Pattburg rollen lassen. Foto: Volker Heesch

Die Werkstatt, die in einer einstigen Waggonwerkstatt der Dänischen Staatsbahnen (DSB) untergebracht ist, repariert für in- und ausländische Bahnunternehmen Lokomotiven. Sieben Mitarbeiter gehören zum Team in Pattburg.

Kunden aus Schweden und Deutschland

So kommen ehemals bei den DSB eingesetzte Loks der Baureihen MY und MZ, die inzwischen in Schweden und in Deutschland im Besitz privater Bahnunternehmen sind, zur Wartung nach Pattburg.

Werkstatt für „Rundnasen“

CFL Danmark verfügt selbst über frühere MY Loks, die von Bahnfreunden den Spitznamen Rundnasen bekommen haben, sowie Luxemburger Dieselloks, die wie die dänischen Loks aus der schwedischen Lokomotivenfabrik NOHAB stammen oder in deren Lizenz gefertigt wurden.

„Unsere neueste Lok ist 1963 gebaut worden“, so Pedersen, der auf die hohe Qualität der Maschinen verweist, deren dieselelektrischer Antrieb vom US-Unternehmen General Motors entwickelt worden ist.

Elf Lokführer im Einsatz

Die elf Lokführer von CFL in Pattburg befördern u. a. auch Güterzüge mit Baumaterial nach Woyens. Die Niederlassung Pattburg arbeitet eng mit den CFL-Zweigstellen in Deutschland zusammen. Zu CFL gehört auch die Norddeutsche Eisenbahngesellschaft (NEG), die von Niebüll aus Züge nach Dagebüll einsetzt und in Schleswig-Holstein Güterzüge u. a. nach Sylt und über den Güterverkehrsknotenpunkt Neumünster einsetzt.

Mehr lesen