Update

Die Themen des Tages am Mittwoch, 13. Oktober 2021

Die Themen des Tages am Mittwoch, 13. Oktober 2021

Die Themen des Tages am Mittwoch, 13. Oktober 2021

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Mitglieder der Band „OS3" mit feierhungrigem Publikum. Nach der Corona-Zwangspause kann die Partyband endlich wieder bei großen Festen einheizen. Foto: OS3

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Dein Überblick am Abend: Was heute für uns in Nordschleswig wirklich wichtig war. Montag bis Freitag immer gegen 17.30 Uhr direkt aus der Redaktion.

Partybands verdienen wieder Geld

Vor einigen Monaten war das noch undenkbar, doch jetzt sind in Nordschleswig die Partys mit Bands, wo die Menschen tanzen und sich drängeln, wieder an der Tagesordnung. Einer, der sich darüber freut, ist der Musiker Henrik Carlsen, der so sein Geld verdient. Kjeld Thomsen sprach mit ihm und der Sängerin Betina Westergaard, die von schweren Zeiten berichtet – aber auch davon, dass das Publikum derzeit leichter zu begeistern sei als vor der Krise.

Reise-Richtlinien werden aufgehoben

Begeistert ist auch die Tourismusbranche – und zwar davon, dass die Corona-Reiserichtlinienfür Dänemark und für Reisen aus Dänemark aufgehoben werden. Zumindest aus dänischer Sicht, berichtet Dominik Dose. In anderen Ländern gelten naturgemäß die dortigen Vorschriften – auch für Däninnen und Dänen.

Vollzugsbeamten-Schule soll kommen

Wer sich nicht an Vorschriften und Gesetze hält, der kann auch mal hinter Gittern landen. In Dänemark herrscht allerdings derzeit ein Mangel an Personal, das darauf aufpasst, dass wenigstens hinter den Schwedischen Gardinen alles mit rechten Dingen zugeht. Deshalb soll im südöstlichen Dänemark eine neue Ausbildungsstätte für Vollzugsbeamte entstehen. Das hat das Folketing entschieden. Wo, das ist noch nicht geklärt.

Hadersleben: Baubeginn am Jungfernstieg

Wo in Hadersleben groß gebaut wird, das berichtet Ute Levisen: Am Jungfernstieg hat der Bürgermeister heute den symbolischen ersten Spatenstich geleistet. Das größte Stadterneuerungsprojekt seit Jahrzehnten ging auch mithilfe von Kindergartenkindern in Gang – deren Eifer der Bürgermeister zurückhalten musste, „sonst werden wir noch zu früh fertig“.

Uwe Jessen will Stiftung Mariaheim erneuern

Die Stiftung Mariaheim in Sonderburg hat nach langen Querelen einen neuen Vorsitzenden. Der kommt aus Hadersleben, sagt „Mir sind die alten Geschichten egal“ und heißt Uwe Jessen. Der Generalsekretär des Bundes Deutscher Nordschleswiger (BDN) will anpacken, um die Stiftung zukunftsfähig zu machen, berichtet Sara Wasmund.

Ich wünsche wie immer viel Freude beim Lesen!

Cornelius von Tiedemann,
stellvertretender Chefredakteur

Mehr lesen

SP-Beitrag

Schleswigsche Partei
„Rainer Naujeck für die SP in Sonderburg“

Leserbrief

Barbara Krarup Hansen
„ Sundhed tæt på“