Adventskalender

18. Dezember — Spiele für die Weihnachtstage

DN
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Adventskalender-blau-2018-18
Foto: DN

Wenn an Weihnachten die ganze Familie zusammentrifft, kann es trotzdem sein, dass Langeweile aufkommt oder es an Beschäftigung fehlt. Wir haben ein paar Spiele für die ganze Familie gesammelt, für die ihr wenig Material benötigt — auch für die kurzfristige Planung.

Wer-bin-ich
Foto: Lana Riedel

Ihr braucht:

Notizzettel und Klebeband (alternativ selbstklebende Zettel) sowie mindestens einen Stift.

Wer bin ich?

Dieses Spiel ist bei jeder Familienfeier ein großer Spaß. Gerade, wenn verschiedene Generationen am Tisch sitzen, wird dieses Spiel ganz schön knifflig.

Spielablauf: Praktisch ist, dass alle nach Kaffee und Kuchen am Tisch sitzen bleiben können. Jeder Überlegt sich für die Person zu seiner linken Seite eine bekannte Figur. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Zeichentrickfigur oder um einen Politiker handelt. Ein bisschen mitdenken vermeidet Streit: schau dir deine Mitspieler genau an und vermeide Namen, die sonst niemand kennen könnte. Der Name wird auf einen Zettel geschrieben und der Person auf die Stirn geklebt. Nun darf im Uhrzeigersinn jeder Fragen zu sich stellen, die nur mit „Ja“ oder „Nein“ beantwortet werden dürfen. Also zum Beispiel: „Bin ich ein Mensch?“ Wird eine Frage mit „Ja“ beantwortet, darf die Person weitere Fragen stellen. Erst, wenn eine Frage mit „Nein“ beantwortet wird, ist der nächste im Uhrzeigersinn an der Reihe. Das kannst du so lange spielen, bis auch der Letzte erraten hat, wer er ist.

Stadt-Land-Fluss
Foto: Lana Riedel

Ihr braucht:

Für jeden Spieler einen Stift und einen Zettel.

Stadt Land Fluss – Weihnachtsedition

Das Spiel eignet sich hervorragend für große Personengruppen (ab 3 Spielern). Weihnachtliche Begriffe könnten sein:

  • Weihnachtslieder
  • Dinge, die rot sind
  • In der Kirche
  • Etwas, dass du an den Weihnachtsbaum hängen kannst
  • Weihnachtliche Lebensmittel und Getränke
  • Geschenkideen
  • Figuren rund um Weihnachten

Ihr könnt euch aber auch einfach eigene Kategorien ausdenken.


Spielablauf: Mit mindestens drei Kategorien solltet ihr spielen, besser noch mit sechs oder sieben. Diese Begriffe trägt nun jeder auf seinem Blatt Papier als Spaltenüberschriften ein. Als Nächstes wird der Buchstabe bestimmt, mit dem alle Begriffe beginnen müssen. Dafür sagt einer leise das Alphabet auf, jemand anderes ruft irgendwann „Stopp“. Jetzt beginnen alle zu schreiben. Wer zuerst fertig ist, tut dies laut kund. Alle müssen nun das Schreiben beenden. Alternativ wird im Vorfeld eine feste Zeitdauer festgelegt.

Punktevergabe: Für jden Begriff, den man in der Spalte als einziger richtig ausgefüllt hat, bekommt man 20 Punkte. Jeder Begriff, den kein anderer hat, bringt 10 Punkte. Begriffe, die auch andere haben, bringen 5 Punkte ein.

Montagsmaler
Foto: Lana Riedel

Ihr braucht:

Einen Stift und ein paar kleine Zettel.

Für die Spielvariante, in der gemalt wird, benötigt ihr zusätzlich eine Tafel, ein Tablet oder größere Zettel.

Weihnachtslieder raten

Dieses Spiel könnt ihr in verschiedenen Varianten spielen. Die gesuchten Begriffe können pantomimisch oder gemalt dargestellt werden.

Spielablauf: Es wird ein Spielleiter bestimmt, der ein paar bekannte Weihnachtslieder auf kleine Zettel schreibt und diese gefaltet in einem Hut oder einer Schüssel versteckt. Nun ziehen alle Mitspieler jeweils einen Zettel. Es können alle Spieler einzeln spielen oder Teams bilden, die aus mehreren Spielern bestehen. Anschließend werden die Weihnachtslieder pantomimisch oder gemalt dargestellt – in beiden Varianten ohne verbalen Erklärungen oder Summen der Melodie. Die anderen Spieler müssen nun das Weihnachtslied erraten. Wer es zuerst herausfindet, gewinnt die Runde.

Tipp: Weihnachtslieder findest ihr in unserer Weihnachtsplaylist, die hinter dem ersten Türchen versteckt war.

Schokoladen-Essen
Foto: Lana Riedel

Ihr braucht:

Eine Tafel Schokolade

Eine Mütze

Handschuhe

Einen Schal

Messer und Gabel

Einen Würfel

Schokoladen-Essen

Dieses Spiel ist ein Klassiker auf Kindergeburtstagen und eignet sich für viele Mitspieler.

Spielablauf: alles, was ihr für das Spiel braucht wird in die Mitte eines Tisches gelegt. Der Würfel wird im Uhrzeigersinnd herumgereicht. Jeder Mitspieler darf drei mal würfeln. Ziel ist es, eine Sechs zu würfeln. Gelingt dies nicht, wird der Würfel weiter gereicht. Bei einer Sechs beginnt das Wettessen:

Der Spieler zieht sich schnellstmöglich Mütze, Handschuhe und Schal an und muss dann versuchen, die Schokolade mit Messer und Gabel auszupacken und mundgerechte Stücke davon abzuschneiden. Dabei muss er so viel wie möglich essen. In dieser Zeit würfeln die restlichen Spieler weiter. Sobald die nächste Sechs gewürfelt wird, muss der Spieler, der sich gerade an der Schokolade zu schaffen macht, alles wieder ausziehen und an den Spieler weitergeben, der die Sechs gewürfelt hat. Sobald dieser beginnt Mütze, Handschuhe und Schal anzuziehen, wird weiter gewürfelt und das Spiel geht weiter. Das Spiel endet erst, wenn die Schokolade komplett aufgegessen ist.

Mehr lesen