Verkehr

ADFC fordert schnelle Einrichtung von Fahrradstraßen

ADFC fordert schnelle Einrichtung von Fahrradstraßen

ADFC fordert schnelle Einrichtung von Fahrradstraßen

SHZ
Zuletzt aktualisiert um:
Radweg Foto: Friso Gentsch Foto: 90037

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Als Konsequenz aus den gestiegenen Energiepreisen fordert der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) eine schnelle Einrichtung von Fahrradstraßen in allen Kreisen und Kommunen Schleswig-Holsteins. Gute Radwege zu planen und zu bauen, brauche Zeit, teilte die ADFC-Landesvorsitzende Stephanie Meyer am Freitag mit. „Wir brauchen aber schnell sichere Infrastruktur, damit mehr Menschen auf das Rad steigen.“ Fahrradstraßen könnten einfach und ohne großen Aufwand angeordnet werden.

Außerdem forderte der ADFC mehr Straßen mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 Kilometern pro Stunde. Das spare nicht nur Treibstoff, sondern reduziere Lärm und Feinstaub und verbessere die Verkehrssicherheit.

Weil auch nach Überzeugung des ADFC nicht jede Strecke für das Fahrrad geeignet ist, müsse der Öffentliche Personennahverkehr zügig ausgebaut werden. „Dabei müssen die Kreise und die Landesregierung Hand in Hand zusammenarbeiten“, sagt Meyer. Außerdem fordert sie kurzfristig niedrigere Fahrpreise und mehr Angebote vor allem in den Randzeiten.

Mehr lesen