Tennis

Wozniacki verliert in Wuhan gleich zum Auftakt

Wozniacki verliert in Wuhan gleich zum Auftakt

Wozniacki verliert in Wuhan gleich zum Auftakt

Wuhan
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Scanpix

Der Höhenflug von Caroline Wozniacki ist schnell wieder beendet. Nach dem Turniersieg in Tokio verlor die dänische Tennisspielerin gleich zum Auftakt des WTA-Turniers in Wuhan (China) mit 5:7, 3:6 gegen die Nummer 80 der Weltrangliste, Maria Sakkari aus Griechenland.

Wozniacki war durch den Turniersieg vom Wochenende keineswegs beflügelt, sondern trat völlig ohne Energie auf und machte ungewöhnlich viele Fehler. Dennoch erspielte sich die Dänin bei einer 5:4-Führung im ersten Durchgang einen Satzball. Die Griechin wehrte diesen ab und profitierte in der Folge immer mehr von den Fehlern der Gegnerin.

Caroline Wozniacki ist keineswegs die erste gesetzte Spielerin, die in Wuhan früh rausgeflogen ist. Die US-Open-Siegerinnen der vergangenen zwei Jahre, Angelique Kerber (Kiel) und Sloane Stephens (USA) sowie die Rumänin Simona Halep sind gescheitert.

Mehr lesen