FUSSBALL

UEFA-Präsident: „TV-Sport bringt Freude“

UEFA-Präsident: „TV-Sport bringt Freude“

UEFA-Präsident: „TV-Sport bringt Freude“

Ritzau/hdj
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Aleksander Ceferin hat für Dienstag zur Video-Konferenz geladen. Foto: Yves Herman/Reuters

Die UEFA ist fest entschlossen, die nationalen Ligen durchzuführen – wenn auch ohne Zuschauer in den Stadien.

Der Präsident des europäischen Fußballverbandes UEFA, Aleksander Ceferin, glaubt daran, dass die Ligen ohne Zuschauer fertig gespielt werden können.

Am Dienstag beraten sich die 55 Mitgliedsländer der UEFA darüber, wie die nationalen Ligen beendet werden können.

„Wir haben keine definitive Deadline. Ich bin Optimist und denke, dass wir mit unseren Ligen und den internationalen Wettbewerben ins Ziel kommen werden“, sagt Ceferin dem italienischen Medium „Corriere della Sera“.

„Es wird am Anfang offensichtlich ohne Zuschauer geschehen. Trotzdem wird es den Fußballfans viel Freude bringen, die sie dringend benötigen“, so Aleksander Ceferin.

Bei der Vorstandssitzung der UEFA am Donnerstag sollen unter anderem Termine für die verbleibenden EM-Qualifikationsspiele sowie für die Champions League und Europa League gefunden werden.

Mehr lesen