Handball

TM Tønder holt Verstärkung für den Abstiegskampf

TM Tønder holt Verstärkung für den Abstiegskampf

TM Tønder holt Verstärkung für den Abstiegskampf

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Troels Vejby Jørgensen spielte für AIK Stockholm in Schweden. Foto: Fredrik Sandberg/TT/Ritzau Scanpix

Mehr Druck aus dem Rückraum verspricht sich TM Tønder von seinem Neuzugang, der vom dänischen Rekordmeister bis zum Saisonende kommt.

TM Tønder hat sich für den Abstiegskampf in der zweiten Saisonhälfte der 1. Division verstärkt. Die Tonderaner haben den Rückraumspieler Troels Vejby Jørgensen vom dänischen Rekordmeister KIF Kolding bis zum Saisonende ausgeliehen.

Der 32-Jährige kommt mit reichlich Erfahrung in die Wiedaustadt. Der groß gewachsene Rückraumschütze hat bei AIK Stockholm und Ricoh in Schweden sowie für TTH Holstebro, Ribe-Esbjerg und seit Sommer 2019 für KIF Kolding gespielt, ist aber in der laufenden Saison beim dänischen Rekordmeister nicht zum Zuge gekommen. Lediglich sieben Tore in elf Liga-Spielen kann er aufweisen.

„Es ist sehr erfreulich, dass es möglich geworden ist, Troels zu holen. Wir sind froh, dass wir unseren jungen und talentierten Kader mit einem Spieler mit so viel Erfahrung ergänzen können“, sagt TMT-Direktor Kim Wittenkamp: „Er ist mehr als zwei Meter groß und hat sowohl in der Deckung als auch im Angriff seine Qualitäten.“

Troels Vejby Jørgensen freut sich auf mehr Einsatzminuten als es zuletzt bei KIF gab.

„Es ist alles sehr schnell gegangen, und ich freue mich darauf, für TMT spielen zu können. Das ist ein Klub mit einer starken Handball-Kultur, wo ich das Gefühl habe, dass die Unterstützung aus dem Umfeld groß ist“, so Troels Vejby Jørgensen: „Leider sind derzeit keine Zuschauer erlaubt, aber ich habe mehrmals die intense Stimmung in der Tondernhalle 2 erlebt.“

Mehr lesen