Motocross

Stark zurückgekämpft

Timo Fleth
Timo Fleth Volontär
Loket
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Juan Pablo Acevedo

Der Sonderburger Motocrossfahrer Thomas Kjer Olsen hat beim Grand Prix in Tschechien in der MX2-Klasse einen Unfall gut weggesteckt und sich in der Endabrechnung noch Platz fünf gesichert.

Mit einem guten Gefühl hat der Sonderburger Motocrossfahrer Thomas Kjer Olsen den Heimweg nach dem Grand Prix in Tschechien angetreten. Kjer Olsen sicherte sich in der MX2-Klasse nach zwei Läufen Platz fünf.

Ein Unfall direkt nach dem Start des ersten Laufs hat den Sonderburger auf den letzten Platz abrutschen lassen. Mit einer wahren Energieleistung reichte es am Ende aber noch zu Platz sieben.

Im zweiten Lauf lief es besser für den 21-Jährigen. Nach harten Kämpfen reichte es so für Platz vier.

„Das war ein starkes Comeback im ersten Lauf und ein guter Zweiter. Jetzt freue ich mich auf einige Tage in der Heimat“, so Olsen geschafft aber glücklich. In der Gesamtwertung hat Thomas Kjer Olsen den dritten Platz verteidigt.

Mehr lesen