FUSSBALL

Simon Kjær möchte bei AC Mailand bleiben

Simon Kjær möchte bei AC Mailand bleiben

Simon Kjær möchte bei AC Mailand bleiben

Ritzau/hdj
Kopenhagen/Mailand
Zuletzt aktualisiert um:
Simon Kjær (l.) – hier gegen Cristiano Ronaldo – möchte gerne bei AC Mailand bleiben. Foto: Alberto Lingria/Reuters

Der dänische Abwehrspieler möchte aus der Leihe einen festen Vertrag machen. Doch Argumente kann er dafür momentan nicht liefern.

Die italienische Fußballliga Serie A ist wie viele andere Ligen auch wegen der Corona-Pandemie auf Standby gesetzt.

Der dänische Fußballprofi Simon Kjær ist momentan vom spanischen Klub FC Sevilla an den AC Mailand ausgeliehen und würde den Klub gerne von einer festen Verpflichtung überzeugen, doch dies ist zurzeit nicht möglich.

„Mein Traum ist es, in Mailand zu bleiben, und wenn die Zeit kommt, müssen wir mit dem Verein darüber sprechen. Ich möchte den Klub durch gute Leistungen dazu bringen, die Kaufoption zu nutzen“, sagte Simon Kjær der italienischen Zeitung „Corriere dello Sport“.

Der Spielbetrieb der Serie A ruht seit dem 9. März, doch der dänische Abwehrspieler tut einiges, um in Form zu bleiben.

„Obwohl wir nicht spielen, arbeite ich hart dafür, in Mailand bleiben zu können. Ich versuche, mich nicht nur körperlich, sondern auch mental zu verbessern“, so Simon Kjær.

In der Wintertransferperiode wurde Simon Kjær vom spanischen Erstligisten FC Sevilla für den Rest der Saison an den AC Mailand ausgeliehen. In der ersten Halbserie wurde er an Atalanta Bergamo ausgeliehen, doch auch dort bestritt er nur wenige Partien.

Für den AC Mailand ist Simon Kjær bisher siebenmal aufgelaufen – davon viermal in der Serie A.

Der Traditionsklub befindet sich auf dem siebten Platz der Tabelle, und es ist äußerst fraglich, ob der Spielbetrieb in einem der am härtesten von der Corona-Krise getroffenen Länder Europas wieder aufgenommen wird.

Mehr lesen