Formel 1

Schlitzauge Magnussen auf Platz sieben

Schlitzauge Magnussen auf Platz sieben

Schlitzauge Magnussen auf Platz sieben

Barcelona
Zuletzt aktualisiert um:
Kevin Magnussen fuhr auf der Catalunya-Rennstrecke in Barcelona endlich wieder in die Punkte. Foto: Albert Gea / Reuters / Ritzau Scanpix

Kevin Magnussen fährt nach drei 13. Plätzen endlich wieder in die Punkte. Der dänische Formel-1-Fahrer hat seine Platzierung in der Top 10 gefestigt.

Kevin Magnussen fuhr in der Formel 1 endlich wieder in die Punkte. Nach drei 13. Plätzen in den vorigen drei Rennen stieß der Haas-Fahrer Sonntag in Barcelona auf der Rennstrecke Catalunya auf Platz sieben vor.

Magnussen war als achter hinter seinem Teamkollegen Grosjean gestartet, und er blieb über weite Strecken hinter dem Franzosen – musste sogar auch noch Daniel Kvyatt vorbeilassen. Der Däne nutzte dann eine Safetycar-Periode für seinen ersten Schachzug: er fuhr gemeinsam mit dem Russen in die Box, war aber schneller wieder draußen und hatte somit wieder Kvyatt hinter sich.

Als das Rennen wieder freigegeben wurde, reagierte Magnussen am schnellsten und überholte seinen Teamgefährten Grosjean, der danach mit allen Mitteln versuchte an Magnussen wieder vorbeizukommen. Die beiden Haas-Ferrari-Fahrer lieferten sich – in einem ansonsten eher langweiligen Rennen – ein packendes Duell, bei dem sich die beiden Haas-Rennwagen sogar berührten. Dies führte allerdings dazu, dass Grosjean zurückfiel und sich am Ende mit Platz zehn begnügen musste – sein erster Punkt in den ersten fünf F1-Rennen.

Mit seinem Punktegewinn überholte Magnussen unter anderem Kimi Raikkonen und Sergio Perez und steht nun mit 14 Punkten in der Gesamtwertung auf Platz sieben. Bereits im ersten Rennen der Saison hatte Magnussen in Australien einen sechsten Platz belegt und acht Punkte aufs Konto eingefahren. Magnussen hat nun sieben Punkte auf den Franzosen Pierre Gasly. Das nächste Rennen findet Ende Mai in Monaco statt.

Mehr lesen