Fussball

Pedersen in der Warteschleife

Pedersen in der Warteschleife

Pedersen in der Warteschleife

Birmingham
Zuletzt aktualisiert um:
Auf seinen ersten Auftritt für Birmingham muss Kristian Pedersen noch warten. Foto: DPA

Der dänische Fußballer Kristian Pedersen ist bei seinem Wechsel von Union Berlin zu Birmingham City in die Zwickmühle geraten.

Der Wechsel aus der 2. Bundesliga von Union Berlin in die englische zweite Liga sollte für Fußballer Kristian Pedersen eigentlich ein Schritt nach oben bedeuten. Doch derzeit hängt der Verteidiger in der Warteschleife.

Birmingham hat ein finanzielles Ungleichgewicht nach der abgelaufenen Spielzeit ausgewiesen, was die Ordnungshüter des englischen Ligasystems (EFL) auf den Plan gerufen hat. Die EFL hat in Folge dessen Birmingham City eine Transfersperre auferlegt, was für Kristian Pedersen bedeutet, dass er nicht als Neuzugang registriert werden kann und damit auch keine Spiele für den Zweitligisten bestreiten kann.Dabei hält der neue Manager Garry Munk große Stücke auf den 23-Jährigen, der derzeit unter dem freizügigen Verbrauch der finanziellen Mittel von Manager-Vorgänger Harry Redknapp leidet.

Derzeit befindet sich Birmingham mit Kristian Pedersen im Trainingslager in Österreich. Noch wartet der 23-Jährige geduldig auf eine Lösung des finanziellen Problems des Vereins. Ewig Zeit hat Pedersen dabei aber nicht.

Mehr lesen