Speedway

Ole Olsen übergibt sein Lebenswerk an seinen Sohn

Sven Sörensen Sportredaktion
Woyens/Vojens
Zuletzt aktualisiert um:
Ole Olsen übergibt an die nächste Generation Foto: Ritzau Scanpix

Der 46-jährige Jacob Olsen übernimmt das Vojens Speedway Center mit großen Visionen einer Wiederauferstehung des dänischen Speedway-Mekkas.

Nach 14 Jahren hat Jacob Olsen bestimmt, dass er zum Speedway zurückkehren möchte.

„Ich finde es ist der richtige Zeitpunkt und mein Herz hat immer für den Sport geschlagen. Ich sehe sehr viele Möglichkeiten für das Vojens Speedway Center als auch für mich einen Unterschied für den dänsichen Speedway-Sport als Ganzes zu machen“, sagt Jacob Olsen, der als Sohn von Ulla und Ole Olsen praktisch in den Sport hineingeboren wurde.

Er fuhr selbst Speedway-Rennen, danach war er National-Trainer und arbeitet ab und zu als TV-Experte.

Wieder in der Liga fahren

Es ist der Plan, dass Woyens wieder ein Team in der dänischen Superliga ab 2020 haben soll. Aber auch, dass das Vojens Speedway Center andere Events als Speedway bieten soll. „Das Center kann leicht andere Events beherbergen, wie beispielsweise Kurse für die Wirtschaft, kulturelle Themen oder auch Konzerte“, sagt Jacob Olsen.

Vater hat Zutrauen zum Sohn

„Es ist kein Geheimnis, dass die Anlage einer Verbesserung bedarf. Ich bin sehr erleichtert und stolz darüber, dass eine Lösnung für die Zukunft gefunden wurde. Nicht nur, weil Jacob mein Sohn ist, sondern weil es im ganzen Königreich keinen besseren gibt, der diese große Aufgabe übernehmen könnte. Jacob hat einen enormen Willen und ein großes Netzwerk. Er liebt den Sport und hat die Fähigkeiten ein gutes Team um sich herum zu sammeln“, äußert sich Ole Olsen.

Ganz ohne geht nicht

Ole Olsen wird dem Sport aber nicht gänzlich den Rücken zukehren. Er wird weiterhin helfen "Ein-Rennen-Bahnen" für die WM-Grand-Prix-Rennen in Stadien, die nicht über einer permanenten Bahn verfügen, zu errichten. Ein einzigartiger Prozess, welcher von Olsen und der Firma Speedsport schon 63 weltweit durchgeführt wurde.

Hundert Prozent 2019

In Woyens übernimmt Jacob Olsen den Betrieb zu 100 Prozent seine neue Firma Speed1way ab dem 1. Januar 2019. Die nächsten Monate werden sich darum drehen, alles erdenkliche zu bewerkstelligen, damit am 7. September 2019 die dänische Abteilung der WM-Grand-Prix-Rennserie nach vielen Jahren wieder in Woyens fahren kann. Die vielen Jahre zuvor fuhr die Serie im Parken in Kopenhagen und in der CASA Arena in Horsens.

Mehr lesen